Formel 1

Erfolgreiche Operation - Kubica: Nächste OP und F1-Tests im Simulator

Neues von Robert Kubica: Der Pole unterzog sich in Verona einer weiteren Operation. Nächster Halt: Testfahrten im Formel-1-Simulator.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Lange Zeit war es ruhig rund um Robert Kubica, zuletzt hatten Medien spekuliert, dass der Pole nach seinem Rallye-Unfall im Februar vergangenen Jahres wohl nie wieder in die Formel 1 zurückkehren würde. Italienische Medien berichten nun allerdings, dass der ehemalige Renault-Pilot in einem Formel-1-Simulator getestet und sich einer weiteren Operation in einem Krankenhaus in Verona unterzogen habe. Die OP, bei der Kubica Prothesen eingesetzt wurden, um die Beweglichkeit seines rechten Ellbogens zu stärken, sei erfolgreich verlaufen.

"Er kann das Lenkrad komplett einschlagen", sagte der behandelnde Arzt, Dr. Ruggero Testoni. "Davor war er nicht in der Lage, seine Handfläche nach unten zu bewegen und musste deshalb eine Hand vom Lenkrad nehmen, um Linkskurven zu absolvieren. Die Operation ging einer Reihe von Tests in einem Formel-1-Simulator voraus." Kubica werde nun regelmäßig für physiotherapeutische Behandlungen nach Verona zurückkehren.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video