Formel 1

Rechtsstreit um elf Millionen Euro - Doornbos steht vor Gericht

Robert Doornbos sieht sich mit einer millionenschweren Rückzahlung aus seiner Formel-1-Zeit konfrontiert.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Der ehemalige Formel-1-Pilot Robert Doornbos kämpft derzeit vor Gericht gegen eine Rückzahlung von rund elf Millionen Euro. Harry Muermans, mit dem Doornbos von 2005 bis 2008 in geschäftlicher Beziehung stand, fordert diese Summe ein und gibt an, dass die damals an den Niederländer überwiesenen Gelder kein Sponsoring, sondern nur ein Darlehen gewesen seien.

Doornbos startete seine Karriere 2005 bei Minardi und bestritt zudem einige Rennen für Red Bull. Nun scheint er schlechte Karten zu haben, denn der Richter stellte fest, dass das Geld, das an Doornbos' Firma geflossen ist, in der Tat nur ein Darlehen war. Nun plant Muermans, weitere Millionen einzuklagen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video