Formel 1

Qualifying 2012 nicht meine Disziplin - Rosberg nach P8 enttäuscht

Nico Rosberg wurde in Sepang zum zweiten Mal in Folge von Teamkollege Michael Schumacher geschlagen.
von Kerstin Hasenbichler

Motorsport-Magazin.com - Nico Rosberg fuhr im Qualifying auf Rang acht und war alles andere als zufrieden. Zum zweiten Mal in Folge musste er sich seinem Teamkollegen Michael Schumacher geschlagen geben. "Dieses Jahr ist das Qualifying noch nicht meine Disziplin. Keine Ahnung, woran es liegt. Es herrscht keine Frust, nächstes Mal werden wir es einfach besser machen", erklärte der Deutsche.

Auf seiner schnellen Runde machte er in Sepang einen Fehler. "Die erste Kurve gelang mir nicht gut, danach hatte ich mit Vibrationen zu kämpfen. Das ist echt enttäuschend", gestand er. An den Reifen habe es nicht gelegen. "Nein, die Reifen gehen eigentlich. Das Auto liegt im Qualifying ganz gut und Michael hat natürlich Q3 gut hingekriegt, ich leider nicht", so Rosberg. Damit es im Rennen besser läuft, hat Mercedes einiges getan.

"Wir stehen sicher besser da, aber wie gut, wird sich zeigen", meinte Rosberg. Entscheidend sei bei der Hitzeschlacht in Kuala Lumpur auf die Reifen Acht zu geben. "Da muss man sau vorsichtig sein. Man darf nicht eine Runde schnell fahren, sondern muss immer aufpassen", erklärte er.


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video