Formel 1

Der Circuit de Catalunya bald Formel 1-Geschichte? - Barcelona gibt nur bis 2011 Garantie

Die katalonische Gemeindeverwaltung hat erklärt, dass sie keine Garantie über den Verbleib über 2011 hinaus geben könne.

Motorsport-Magazin.com - Gerade finden in Barcelona die Testfahrten für die kommende Formel-1-Saison statt. Der Circuit de Catalunya zählt zu den schönsten, aber vor allem aussagekräftigsten Strecken im Formel-1-Zirkus. Geschätzt von Fahrern und Teams, könnte das Rennen fahren auf der Traditionsstrecke bald ein Ende haben.

Denn jetzt erklärte Artur Mas, neuer Präsident der Gemeindeverwaltung Kataloniens der Zeitung El Pais, dass er nicht für einen Großen Preis von Spanien nach der Saison 2011 garantieren könnte. "Der Verbleib des Formel-1-Rennens auf dem Kurs ist für dieses Jahr garantiert und vielleicht auch für das nächste", sagte er im Rahmen der Testfahrten des vergangenen Wochenendes.

Wir müssen das Budget reduzieren
Artur Mas

Grund für diese überraschende Wendung ist wie immer das Geld. "Es wird von der Entwicklung der wirtschaftlichen Situation und den erreichten Ergebnissen in den nächsten zwei Jahren abhängen", gibt Mas zu bedenken. Doch letztlich ist er sich sicher, dass es nur eine Möglichkeit gibt den Grand Prix zu halten. "Wir müssen das Budget reduzieren."

Es wird angenommen, dass der aktuelle Vertrag mit der Rennstrecke bis zum Jahr 2016 gilt, mit einer Strafe von 13 Millionen bei Rücktritt. Obwohl sich Mas strengen Haushaltszwängen unterlegen sieht, gibt er die Hoffnung nicht auf. "Wir müssen durch diese zwei schweren Jahre gehen und wenn wir zurückkommen, dann werden wir den Vertrag, den wir für einige weitere Jahre haben, in einem etwas besseren Licht sehen."


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video