Formel 1

Das echte Gefühl im Auto - Sutil gespannt auf ersten Test mit KERS

Nachdem er bis dahin ein gutes Gefühl im Auto hatte, war Adrian Sutil am Sonntagabend gespannt, wie es beim ersten Test mit KERS laufen wird.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Der Montag wird für Force India in Barcelona ein ganz wichtiger Tag. Denn nach einer bislang zwar nicht immer perfekten aber einigermaßen soliden Vorbereitung steht der erste Test mit dem Energierückgewinnungs-System KERS auf dem Programm. Nach Adrian Sutils Meinung wird sich erst dann wirklich sagen lassen, wie sich das Auto anfühlt. Nach der Präsentation war man ohne das System und ohne verstellbaren Heckflügel in Jerez gefahren, daher ist der Montag eine echte Premiere. Da der VJM04 bislang gut lief, hoffte Sutil am Sonntagabend darauf, dass KERS nun mehr Leistung und nicht neue Probleme bringt.

"Man konzentriert sich immer auf die Leistung, aber da kommt noch einiges. Die Balance ist jetzt OK, aber wir werden KERS einsetzen und KERS beeinträchtigt die Balance ziemlich stark. Deswegen müssen wir abwarten, bevor wir sagen können, wo wir stehen. Morgen werden wir es hoffentlich an Bord haben und vielleicht werde ich danach besser wissen, wie es sich wirklich anfühlt", erklärte Sutil. Vorerst blieb er aber einmal optimistisch, denn mit dem Auto kam er bis Sonntag wirklich gut zurecht und das KERS von Mercedes galt 2009 als das beste in der Königsklasse.

Ungeachtet dessen wusste der Force-India-Pilot, dass der Montag wichtig wird. "Aber ich denke, wir haben ein gutes Paket. Das Mercedes-KERS ist als das beste KERS bekannt, also habe ich keine Bedenken, dass es Probleme geben könnte. Wir werden es einbauen und dann schauen, wie es läuft." Nach ein paar Kinderkrankheiten, die sich in Jerez noch bemerkbar machten, lief es am Sonntag ohne größere Probleme bei Sutil, was den Deutschen ebenfalls freute. "Es gab ein paar Probleme in Jerez, aber meine Tage waren recht gut. Für mich ist das der zweite gute Fahrtag im Auto."


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video