Formel 1

Wieder keine Punkte - Frust bei Toro Rosso

Toro Rosso verlässt auch Monza ohne Punkte. Buemi kam dabei knapp hinter Barrichello auf Platz 11 ins Ziel.
von Christoph Jordan

Motorsport-Magazin.com - Der Frust bei Toro Rosso wird immer größer. Bereits seit fünf Rennen muss das Team von Franz Tost auf weitere WM Punkte warten. Heute war man nicht weit davon entfernt. Sebastien Buemi fuhr mit seinem STR5 auf den elften Platz und hofft, dank F-Schacht System, auf starke letzte Saisonrennen.

"Die Leistung war positiv aber es ist frustrierend die Punkte verpasst zu haben", sagte der Schweizer. "Ich verlor bei den Boxenstopps etwas Zeit, wir waren etwas früh drin und ich kam hinter Barrichello auf die Strecke zurück. Kurz vor meinem Stopp verlor ich etwas Zeit hinter den Lotus und Virgin Piloten, die machten keinen Platz. Auf den harten Reifen war ich viel schneller als Barrichello, es ist schwer zu überholen und ich fand keinen Weg an ihm vorbei. Ich bin mit der Leistung des Fahrzeuges an diesem Wochenende zufrieden. Ich freue mich auf weitere Updates und hoffe, dass wir den F-Schacht zum Arbeiten bekommen. Vielleicht können wir dann schon in Singapur damit fahren. Wenn wir so weitermachen werden wir in den letzten Rennen gegen Williams und Mercedes kämpfen."

Ich verstehe nicht warum ich diese Durchfahrtsstrafe bekommen habe
Jaime Alguersuari

Nicht so gut lief es für Jaime Alguersuari. Der Spanier kürzte die Schikane ab, bekam eine Drive-Through-Penalty und fuhr auf Platz 15 ins Ziel. Nico Hülkenberg, der die Schikane sogar drei Mal abkürzte, ging im Gegensatz dazu allerdings straffrei aus. "Ich bin zufrieden mit der Leistung und den Rundenzeiten", sagte Alguersuari. "Ich machte auch keine Fehler. Ich verstehe allerdings nicht warum ich diese Durchfahrtsstrafe bekommen habe. Das ist mir jetzt zum zweiten Mal in den letzten beiden Rennen passiert. Ich habe die Schikane abgekürzt aber daraus keinen Vorteil gezogen."

Teamchef Franz Tost trauert nach dem Rennen den verlorenen Punkten nach. Der Tiroler sah Probleme in den Runden vor den Boxenstopps und blickt den letzten Saisonrennen optimistisch entgegen.

"Wir haben hier einen Schritt nach vorne gemacht und die Leistung war von Freitag an gut", sagte Tost. "Buemi erwischte einen fantastischen Start, gewann vier Plätze und lag auf Position 10. Vor den Boxenstopps verlor er Zeit hinter Glock und danach brauchte er einige Zeit um die Reifen auf Temperatur zu bekommen. Dabei verlor er einen Platz an Barrichello. Alguersuari fuhr, abgesehen von seiner Strafe, gute Rundenzeiten. Ich bin zuversichtlich was die letzten Saisonrennen betrifft weil die Updates uns eine bessere Performance besorgt haben."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video