Motorsport-Magazin.com Plus
24 h Nürburgring

24h Nürburgring Quali 1: HRT-Mercedes vor Frikadelli-Porsche

Auftakt ins 24h-Rennen-Wochenende auf dem Nürburgring: Mercedes setzt im Qualifying 1 die erste Bestzeit. Frikadelli-Porsche auf P2, Lamborghini überrascht.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Startschuss zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2021! Den Auftakt ins lange Fronleichnam-Wochenende machte das Qualifying 1 am Donnerstagmittag. Bei zunächst kniffligen Wetterbedingungen sicherte sich Nico Bastian auf stetig abtrocknender Strecke die Bestzeit. Der HRT-Mercedes-Pilot benötigte 8:23.596 Minuten für seine beste Runde auf der Kombination aus Grand-Prix-Strecke und Nordschleife.

"Es ist noch früh, aber es gibt uns ein gutes Gefühl", sagt Bastian, der sich den Mercedes-AMG GT3 mit Patrick Assenheimer, Maro Engel und Teambesitzer Hubert Haupt teilt. "Da weiß man, dass man in der Vorbereitung einen guten Job gemacht hat. Das ist erstmal das Wichtigste: mit einem guten Gefühl ins Wochenende zu starten."

In der ersten von drei Qualifying-Sessions vor dem Top-Qualifying am Freitagabend ordnete sich Dennis Olsen im #31 Frikadelli-Porsche mit einer persönlichen Bestzeit von 8:23.864 Minuten auf dem zweiten Platz ein.

Frikadelli-Teamchef Klaus Abbelen: "Mit dem Hattrick nach den beiden Vorbereitungsrennen wären wir zufrieden. Aber ernsthaft: Man weiß jetzt noch nicht, ob man Favorit ist. Das stellt sich erst nach dem Top-Qualifying heraus, wenn alle die Hosen heruntergelassen haben. Wir haben sie bereits runtergelassen, und deshalb waren wir vorne. Wenn die anderen das auch machen, sehen wir, wo wir stehen."

Im Feld der 125 gemeldeten Autos komplettierten Christopher Haase (#2 Audi Sport Team Car Collection), Christian Krognes (#101 Walkenhorst Motorsport) und Robin Frijns (#15 Audi Sport Team Phoenix) die Top-5 des Qualifying 1.

Bemerkenswert: Der Konrad-Lamborghini Huracan GT3 mit Michele Di Martino am Steuer belegte den siebten Platz im Klassement, während mit dem Lamborghini des Hankook FFF Racing Team (Mirko Bortolotti) auf P9 ein zweiter Italo-Sportler in die Top-10 fuhr. Der Fan-Liebling Glickenhaus SCG 004c mit Lokalmatador Thomas Mutsch am Steuer belegte zwischenzeitlich den sechsten Platz und wurde am Ende als 25. gewertet.

Das Qualifying 2 (im Live-Ticker und Livestream auf Motorsport-Magazin.com) wartet am heutigen Donnerstagabend von 20:30 bis 23:30 Uhr.

Das 90-minütige Qualifying begann bei nassen Bedingungen - ein Vorgeschmack auf das Rennen am Samstag? "Ich denke, dass der Rennstart nass wird", meinte Phoenix-Teamchef Ernst Moser. "Das war gar nicht mal so schlecht, so können die Fahrer heute dafür üben." Die Piloten gingen zunächst vorsichtig und auf Regen-Reifen zu Werke.

Nach rund einer Stunde trocknete die Ideallinie auf der GP-Strecke und der Nordschleife konsequent ab. Die Top-Teams wechselten flugs auf Slick-Reifen ihrer jeweiligen Reifenpartner und knackten die 9-Minuten-Marke problemlos. Neben drei Drehern von Autos aus den kleineren Klassen verlief die erste Hälfte der Session ohne größere Zwischenfälle.

Einen Schreckmoment erlebte John Edwards im ROWE-BMW, als während der Fahrt auf der Nordschleife plötzlich ein Cup-BMW vor ihm kurzzeitig die Kontrolle verlor und ausscherte. Der Brite Edwards konnte mit seinem BMW M6 GT3 gerade rechtzeitig ausweichen und einen Kontakt vermeiden.

In der Schlussphase des Qualifyings erlitt die White Angel Viper, die in der Klasse für alternative Antriebe startet, einen Reifenschaden und musste sich an die Box zurückschleppen. Der US-Klassiker und Fan-Liebling, der im Rahmen eines Charity-Projekts antritt, kehrt nach einer einjährigen Auszeit zurück zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Gegen Ende des Qualifyings bleib Milan Dontje im #24 CarCollection-Audi auf der Strecke liegen, während sich die restlichen Favoriten schadlos hielten.

24 Nürburgring 2021 - Qualifying 1: Ergebnis Top-8

Position Team Fahrer Rundenzeit
1 #6 Mercedes-AMG Team HRT Bastian 8:23.596
2 #31 Frikadelli Racing Team Olsen 8:23.864
3 #2 Audi Sport Team Car Collection Haase 8:24.841
4 #101 Walkenhorst Motorsport Krognes 8:25.033
5 #15 Audi Sport Team Phoenix Frijns 8:25.611
6 #18 KCMG Imperatori 8:25.632
7 #19 Konrad Motorsport Di Martino 8:25.995
8 #4 Mercedes-AMG Team HRT Christodoulou 8:26.805

Weitere Inhalte: