Motorsport-Magazin.com Plus
24 h Nürburgring

24h Nürburgring 2021: Starterliste mit Teams und Fahrern

Die Starterliste mit allen Teilnehmern für das 24-Stunden-Rennen Nürburgring 2021 im Überblick: Teams, Fahrer und Autos als aktuelle Übersicht.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Das Motorsport-Festival des Jahres steht in den Startlöchern: Der ADAC Nordrhein hat die offizielle Starterliste für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (03.-06. Juni 2021) veröffentlicht. Nach dem schwierigen Corona-Vorjahr konnte sich der Eifel-Klassiker mit Blick auf die Teilnehmerzahlen etwas erholen. 125 Fahrzeuge haben die Teams in allen Klassen für das diesjährige 24h-Rennen gemeldet - rund 20 Autos mehr als noch 2020, jedoch etwa 30 weniger als in der Vergangenheit.

Von Vorjahres-Sieger BMW über Audi bis hin zu Porsche, Mercedes-AMG oder Glickenhaus: Die siegfähigen GT3-Klassen SP9 und SP-X erfreuen sich erneut großer Beliebtheit. Insgesamt 35 Autos unterschiedlicher Hersteller dürfen sich Hoffnungen auf den Gesamtsieg bei der 49. Auflage des 24-Stunden-Rennens ausrechnen. Im Vorjahr schickten die Autobauer 33 Fahrzeuge zu einem der bedeutsamsten Langstreckenrennen der Welt.

Bis zu 10.000 Zuschauer haben in diesem Jahr die Möglichkeit, das Rennen vor Ort zu verfolgen. Auf zugewiesenen Tribünenplätzen unter Eihaltung des Hygiene-Konzepts können in Folge der Corona-Pandemie zumindest einige Fans die Teams und Fahrer unmittelbar unterstützen. Ein Antrag des Veranstalters, Fans auch entlang der Nordschleife begrüßen zu können, wurde abgewiesen.

24h Nürburgring: Porsche mit Großaufgebot

Porsche stellt mit acht 911 GT3 R das größte Aufgebot unter den Autobauern. Die Zuffenhausener waren bislang der tonangebende Hersteller auf der Nordschleife des Nürburgrings und gewannen beide NLS-Läufe sowie das 24h-Qualifikationsrennen. Quali-Sieger Frikadelli Racing, für das nach dem Tod von Ring-Königin Sabine Schmitz ein besonders emotionales Wochenende bevorsteht, schickt zwei 911er ins Rennen.

Lokalmatador Manthey-Racing kehrt nach der Corona-bedingten Absage im Vorjahr zurück zum Eifel-Klassiker und setzt einen werksbesetzten Porsche 911 GT3 R ein. Zwei Falken-Porsche sowie je ein Auto von Huber Motorsport, KCMG und erstmals Rutronik Racing komplettieren das Aufgebot des Sportwagenherstellers, das mit Manthey zwei Gesamtsiege im Verlauf der vergangenen zehn Jahre feierte.

Ungeplanter Fahrerwechsel bei Rutronik-Porsche

Bei Rutronik Racing kam es eine Woche vor dem 24h-Rennen zu einem ungeplanten Fahrerwechsel auf dem Porsche mit der Startnummer #3. Nachwuchspilot Tristan Viidas wird durch den erfahrenen GT-Piloten und früheren Nürburgring-Sieger Laurens Vanthoor ersetzt. Der Belgier startet an der Seite von Romain Dumas, Julien Andlauer und Tobias Müller für das GT-Masters-Meisterteam.

"Tristan hat einen soliden Job bei uns gemacht aber am Ende sein eigenes sowie das vom Team gestellte Ziel nicht erreichen können. Daher haben wir gemeinsam die Entscheidung für den vorzeitigen Ausstieg getroffen", so Rutronik-Sportdirektor Manuel Reuter, der 2003 für Opel das 24h-Rennen Nürburgring gewann.

24h Nürburgring: Audi, BMW und Mercedes mit je sieben Autos

Die deutsche Konkurrenz von Audi, BMW und Mercedes-AMG reist mit je sieben Autos in die Eifel. ROWE Racing, das BMW im vergangenen Jahr den 20. Gesamtsieg beschert hatte, kommt mit zwei BMW M6 GT3. Walkenhorst Motorsport schickt ein Trio des M6-Auslaufmodells an den Start. Schubert Motorsport ist ebenso dabei wie erstmals das von Augusto Farfus angeführte BMW Junior Team. Vermissen werden Fans unterdessen das Team Schnitzer-Motorsport, 2020 noch auf dem Podium, nach der viel diskutierten Trennung von BMW.

Bei Audi erhalten Lokalmatador Phoenix Racing, Car Collection sowie Land-Motorsport Werksunterstützung mit je einem Audi R8 LMS GT3. 2019-Sieger Phoenix unter der Leitung von Ernst Moser und Car Collection bringen zudem jeweils zwei weitere, privat finanzierte Autos an den Start. Audi ist mit fünf Siegen seit 2012 der erfolgreichste Hersteller in der modernen GT3-Ära des 24h-Rennen Nürburgring und peilt nach P2 im Vorjahr den sechsten Gesamtsieg an. Die Audi-DTM-Stars Rene Rast, Nico Müller und Robin Frijns kehren dabei zurück an die Steuer der Audi R8.

Mercedes will Durststrecke beenden

Mercedes-AMG wartet seit dem Vierfach-Triumph 2016 auf den nächsten Gesamtsieg in der Grünen Hölle. In diesem Jahr sollen es die Teams GetSpeed mit drei Mercedes-AMG GT3 (zwei werksunterstützt), das Hubert Haupt Racing Team HRT mit zwei Werks-AMG oder 10Q Racing respektive CP Racing für die Marke mit dem Stern richten.

HRT wartete am Dienstag vor dem Rennen mit einer speziellen Lackierung auf: Das in der Nähe des Nürburgring beheimatete Team des früheren DTM-Piloten Hubert Haupt ist eine Partnerschaft mit der britischen Modemarke Palace eingegangen. So startet der #6 Mercedes-AMG GT3 in einem bunten und wilden Look.

Für einen bunten Mix in der GT3-Klasse sorgen die Teams Konrad Motorsport und Hankook FFF Racing Team mit je einem Lamborghini Huracan GT3. Für Ferrari halten die drei Teams octane 126, Hella Pagid - racing one sowie WTM Powered by Phoenix die italienische Flagge hoch. Nicht fehlen darf Fan-Liebling Glickenhaus mit dem neuen SCG 004c, das in der Sonderklasse SP-X mit Space Drive Racing (Mercedes-AMG GT3 mit Steer-by-Wire-Lenkung) einen Neuzugang begrüßt.

24h Nürburgring: Zuschauer, TV und Livestream

Ob in diesem Jahr angesichts der Corona-Pandemie erneut Zuschauer das 24-Stunden-Rennen besuchen dürfen, soll sich in Bälde entscheiden. Der ADAC Nordrhein als Ausrichter hat entsprechende Anträge für Zuschauerkapazitäten auf den Tribünen, entlang der Nordschleife sowie im Fahrerlager bei der Kreisverwaltung Ahrweiler gestellt.

Fans können das 24-Stunden-Rennen wie üblich im Livestream samt 14 Onboard-Perspektiven oder im Fernsehen bei Nitro verfolgen - geplant sind in diesem Jahr 25,5 Stunden Live-Übertragung. Der Vertrag mit dem RTL-Spartensender wurde kürzlich bis einschließlich 2024 verlängert.

24h Nürburgring 2021: Starterliste (SP-9/SP-X)

Nr. Team Fahrer Auto
#1 ROWE RACING Catsburg/Edwards/Eng/Yelloly BMW M6 GT3
#2 Audi Sport Team Car Collection Haase/Müller/Niederhauser/Winkelhock Audi R8 LMS GT3
#3 Rutronik Racing Dumas/Andlauer/Müller/L. Vanthoor Porsche 911 GT3 R
#4 Mercedes-AMG Team HRT Christodoulou/Engel/Metzger/Stolz Mercedes-AMG GT3
#5 Phoenix Racing Kolb/Slooten/Hofer/Marschall Audi R8 LMS GT3
#6 Mercedes-AMG Team HRT Assenheimer/Bastian/Engel/Haupt Mercedes-AMG GT3
#7 Mercedes-AMG Team GetSpeed Götz/Juncadella/Marciello/Schiller Mercedes-AMG GT3
#8 Mercedes-AMG Team GetSpeed Gounon/Müller/Schiller/Vaxiviere Mercedes-AMG GT3
#9 GetSpeed Shoffner/Kranz/Palttala/Soulet Mercedes-AMG GT3
#11 Phoenix Racing Beretta/Stippler/Schramm/Thiim Audi R8 LMS GT3
#12 Lionspeed by Car Collection Motorsport Hertenstein/Leib Audi R8 LMS GT3
#14 Hella Pagid - racing one Kohlhaas/Köhler/Jäger/Schneider Ferrari 488 GT3
#15 Audi Sport Team Phoenix Stippler/Vanthoor/Drudi/Frijns Audi R8 LMS GT3
#16 CP Racing Putman/Espenlaub/Foster/Lewis Mercedes-AMG GT3
#18 KCMG Imperatori/Burdon/Liberati/Holzer Porsche 911 GT3 R
#19 Konrad Motorsport Jefferies/Di Martino/Zimmermann/Fontana Lamborghini Huracan GT3
#20 Schubert Motorsport Krohn/Klingmann/Sims/Dusseldorp BMW M6 GT3
#22 WTM Powered by Phoenix Weiss/Dontje/Krumbach/Keilwitz Ferrari 488 GT3
#23 Huber Motorsport Neuffer/Aust/Menzel/Seefried Porsche 911 GT3 R
#24 Lionspeed by Car Collection Motorsport di Torrepadula/Kolb/Dontje/Niederhauser Audi R8 LMS GT3
#25 Space Drive Racing Farnbacher/Turner/Scheerbarth/Ellis Mercedes-AMG GT3
#26 octane 126 Grossmann/Trummer/Hirschi/Ludwig Ferrari 488 GT3
#29 AUDI SPORT TEAM LAND Mies/van der Linde/Rast/Vervisch Audi R8 LMS GT3
#30 Frikadelli Racing Team Jaminet/Tandy/Bamber/Campbell Porsche 911 GT3 R
#31 Frikadelli Racing Team Pilet/Makowiecki/Martin/Olsen Porsche 911 GT3 R
#33 Falken Motorsports Bachler/Werner/Preining/Arnold Porsche 911 GT3 R
#40 10Q Racing Heyer/Jäger/Buurmann/Baumann Mercedes-AMG GT3
#44 Falken Motorsports Bachler/Ragginger/Müller/Picariello Porsche 911 GT3 R
#63 Hankook FFF Racing Mapelli/Perera/Bortolotti/Altoe Lamborghini Huracan GT3
#77 BMW Junior Team Harper/Hesse/Verhagen/Farfus BMW M6 GT3
#98 ROWE RACING De Phillippi/Tomczyk/van der Linde/Wittmann BMW M6 GT3
#100 Walkenhorst Motorsport Walkenhorst/von Bohlen/Breuer/Ziegler BMW M6 GT3
#101 Walkenhorst Motorsport Krognes/Pittard/Tuck/Müller BMW M6 GT3
#102 Walkenhorst Motorsport Müller/von Bohlen/Trogen/Giermaziak BMW M6 GT3
#704 Glickenhaus Racing Mutsch/Fernandez-Laser/Mailleux/Westbrook SCG 004c
#911 Manthey-Racing Cairoli/Christensen/Estre/Kern Porsche 911 GT3 R

Weitere Inhalte: