WRC

Hydraulik macht Stich durch die Rechnung - Portugal: Kubica muss erneut aufgeben

Motorsport-Magazin.com - Robert Kubica konnte auch die zweite Etappe der Rallye Portugal nicht beenden. Den Polen begleiteten über den gesamten Tag Probleme mit der Hydraulik, die auf der finalen Prüfung schließlich zum endgültigen Aus führten. "Das Getriebe machte Probleme und ich musste den Rest der Prüfung mit einer Hand fahren", erklärte Kubica die Schwierigkeiten. "Bedenkt man, dass ich so unterwegs war, kann man mir, glaube ich, gute Arbeit bescheinigen." Ob Kubica am Sonntag wieder ins Geschehen eingreifen kann, muss Citroen noch überprüfen.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video