Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Valencia: Ducati dominiert Qualifying, Rossi in 4. Reihe

Die erste Startreihe beim MotoGP-Finale in Valencia erstrahlt in Rot. Valentino Rossi schafft es zum Abschluss seiner Karriere in die vierte Startreihe.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Ducati lässt im letzten MotoGP-Qualifying des Jahres noch einmal die Muskeln spielen. In Valencia sichert sich der italienische Hersteller die komplette erste Startreihe. Somit steht zum sechsten Mal in Folge ein Ducati-Pilot auf Pole Position.

Am Ende durfte sich Rookie Jorge Martin über seinen vierten Qualifying-Erfolg der laufenden Saison freuen, während sich die beiden Ducai-Werksfahrer Francesco Bagnaia und Jack Miller mit den Plätzen zwei und drei begnügen müssen. Valentino Rossi schaffte es in seinem letzten Qualifying in die vierte Startreihe.

Das Ergebnis von Q1: Nach dem ersten Stint hatten Alex Rins und Brad Binder die beiden Aufstiegsplätze in Besitz. Andrea Dovizioso schob sich kurzfristig auf den zweiten Platz, doch am Ende konnte Binder den Italiener wieder überholen. Nach Q1 lag Rins 0,115 Sekunden vor Binder und stieg mit ihm gemeinsam in Q2 auf.

Dovizioso musste sich um 0,071 Sekunden geschlagen geben und eroberte für das MotoGP-Finale somit den 13. Startplatz. Er teilt sich die fünfte Reihe mit Maverick Vinales und Iker Lecuona. Dahinter reihten sich Danilo Petrucci, Luca Marini und Enea Bastianini ein. Die Plätze in der letzten Reihe gingen an Alex Marquez und Miguel Oliveira.

Das Ergebnis von Q2: Zu Beginn gab Ducati den Ton an und nach dem ersten Stint lag Jack Miller zeitgleich mit Jorge Martin auf dem 1. Platz, während Francesco Bagnaia auf P3 nur 15 Tausendstel auf die Pole Position fehlten. Im zweiten Versuch übernahm der Italiener aber die Führung und verbesserte seine Bestzeit anschließend auf exakt 1:30,000 Minuten.

Allerdings konnte Jorge Martin in seinem letzten Versuch nachlegen und setzte sich 0,064 Sekunden vor dem MotoGP-Vizeweltmeister an die Spitze vor Bagnaia und Miller. Die Plätze in der zweiten Reihe sicherten sich Joan Mir, Johann Zarco und Alex Rins. Dahinter reihten sich Brad Binder, Weltmeister Fabio Quartararo und Taka Nakagami ein.

Valentino Rossi nimmt sein letztes MotoGP-Rennen am Sonntag vom 10. Startplatz in Angriff. Er steht in der vierten Reihe neben Franco Morbidelli und Aleix Espargaro.

Crashes & Defekte: Alex Marquez sorgte in Kurve 2 für den einzigen Crash in Q1. In Q2 ging zunächst Bagnaia in Kurve 2 zu Boden, ehe es auch seinen Teamkollegen Miller in Kurve 11 erwischte.

Pol Espargaro konnte nach seinem schlimmen Highsider im 3. Training nicht antreten. Ob er am Sonntag fahren wird, ist noch unklar und muss durch die Ärzte im Krankenhaus und vor Ort geklärt werden.

Das Wetter: Sonnenschein über Valencia brachte den Fans an der Strecke 20 Grad und den Fahrern auf dem Asphalt 24 Grad.


Weitere Inhalte: