Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Silverstone: Miller holt Bestzeit in FP3, Rossi stark

Jack Miller fährt im 3. Freien Training von Silverstone die schnellste MotoGP-Runde des Wochenendes. Valentino Rossi gibt ein sportliches Lebenszeichen ab.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Im 3. Freien Training der MotoGP in Silverstone übernimmt Jack Miller das Kommando. Er unterbietet als einziger Fahrer die Freitagsbestzeit von Fabio Quartararo und setzt sich so an die Spitze.

Das Ergebnis: Miller war in 1:59.288 Minuten um 0,098 Sekunden schneller als Aleix Espargaro und unterbot auch Quartararos Freitagsbestzeit um knapp drei Hundertstel. P3 im 3. Training ging an Jorge Martin vor Quartararo und Bagnaia. Pol Espargaro belegte Rang sechs, gefolgt von Valentino Rossi und Joan Mir. Brad Binder und Marc Marquez komplettierten die Top-Ten. Diese zehn Fahrer stehen auch in Q2.

Bereits in Q1 ran müssen und anderem Johann Zarco (P11), Alex Rins (P15) oder Miguel Oliveira (P19).

Stürze, Defekte & Zwischenfälle: Jake Dixon musste seinen ersten MotoGP-Sturz wegstecken. Er rutschte beim Anbremsen zu Kurve 16 über das Vorderrad weg und ging zu Boden. Der Debütant konnte die Auslaufzone aber sofort im Laufschritt verlassen.

Alex Rins crashte vier Minuten vor Session-Ende in Kurve zwölf. Er hatte die Kontrolle über sein Vorderrad verloren. FP3 war für ihn somit gelaufen und der Umweg über Q1 besiegelt.

Wenig später erwischte es Pol Espargaro in Kurve sieben. Danilo Petrucci sorgte mit einem technischen Defekt für Gelbe Flaggen.

Das Wetter: Ein kühler, aber trockener Morgen in Silverstone. Bei 14 Grad Außentemperatur und stark bewölktem Himmel erreichte der Asphalt nur 18 Grad.


Weitere Inhalte: