Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP-Rennen in Sepang offiziell abgesagt - Misano als Ersatz

Corona zwingt die MotoGP zu einer weiteren Verschiebung im Rennkalender kurz vor Saisonende. Die Fernost-Tour ist nun komplet abgesagt.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Der MotoGP-Rennkalender für 2021 muss aufgrund der Corona-Pandemie ein weiteres Mal angepasst werden. Der Grand Prix von Malaysia muss abgesagt und für dieses Jahr ersatzlos gestrichen werden. Somit fällt die komplette Fernost-Tour mit Buriram, Motegi, Sepang und Phillip Island zum zweiten Mal in Folge ins Wasser.

Als Ersatz rückt ein zweites Rennen in Misano in den Kalender. Dieser neue Lauf übernimmt das ursprüngliche Datum des Malaysia-GP und findet somit am 24. Oktober statt. Am Termin des ersten Misano-Rennens (19. September) ändert sich nichts.

Im MotoGP-Kalender bleibt somit aktuell nur noch ein Fragezeichen: Jenes hinter dem Lauf in Austin, der am 3. Oktober stattfinden soll. Die Region vermeldete zuletzt eine hohe Auslastung der Krankenhäuser, zudem gelten in den USA nach wie vor rigide Einreisebestimmungen. Seit Beginn der Pandemie fanden nur zwei WM-Läufe außerhalb Europas statt: Die ersten beiden Rennen der Saison 2021 in Katar.

Der Rest des Kalenders bis Saisonende gestaltet sich wie folgt: Silverstone (29.8.), Aragon (12.9.), Misano 1 (19.9.), Austin (3.10.), Misano 2 (24.10.), Portimao 2 (7.11.), Valencia (14.11.).


Weitere Inhalte: