Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Sachsenring: Marquez holt Bestzeit, Quartararo mit Crash

Marc Marquez hatte zuletzt nicht viel zu lachen. Zum MotoGP-Auftakt auf dem Sachsenring liegt er aber voran. Schrecksekunde für WM-Leader Quartararo.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez startete mit einer Bestzeit im 1. MotoGP-Training in das Sachsenring-Wochenende. Der zehnfache Deutschland-GP-Gewinner verwies WM-Leader Fabio Quartararo auf den 2. Platz. Der Franzose erlebte nach wenigen Minuten eine Schrecksekunde, als er nach einem Crash eine Verletzung befürchten musste. Da er das Training danach aber wieder aufnahm, dürfte alles glimpflich ausgegangen sein.

Das Ergebnis von FP1: Marc Marquez setzte sich bereits auf seiner 4. Runde an die Spitze. Seine Bestzeit von 1:21,660 Minuten hielt bis zum Schluss. Auf dem 2. Rang reihte sich Fabio Quartararo ein, die Top-5 wurden von Taka Nakagami, Pol Espargaro und seinem Bruder Aleix komplettiert. In die Top-10 schafften es Jack Miller, Alex Rins, Johann Zarco, Joan Mir und Maverick Vinales.

KTM brachte keine Maschine in die Top-10, bester Fahrer des österreichischen Herstellers wurde Miguel Oliveira auf Rang 12. MotoGP-Legende Valentino Rossi musste sich mit 1,031 Sekunden Rückstand mit dem 20. Rang begnügen.

Crashes & Defekte: Bereits in den ersten Minuten kam es zu ersten Stürzen. Jorge Martin erwischte es in Turn 12, Pol Espargaro wenig später in Kurve 3. Eine Schrecksekunde gab es für Fabio Quartararo, der sich nach einem Sturz in Kurve 12 nach rund zehn Minuten die Schulter hielt, nach wenigen Minuten aber anzeigte, dass es ihm gut geht.

Das Wetter: Bei Sonnenschein und knapp über 30 Grad hatte der Asphalt eine Temperatur von 40 Grad.


Weitere Inhalte: