Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Le Mans: Viele Stürze im Regen, Petrucci voran

Der Sturzreigen der MotoGP geht auch im Warm-Up weiter. Im Regen von Le Mans gehen einige Piloten zu Boden. Die Bestzeit holt Danilo Petrucci.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Das Warm-Up der MotoGP gab einen ersten Vorgeschmack auf einen vermutlich regnerischen Rennsonntag in Le Mans. Die Bestzeit auf nasser Piste ging überraschend an Danilo Petrucci, während Polesitter Fabio Quartararo nur im Mittelfeld landete. Wie bereits am gesamten Wochenende gab es auch im Warm-Up einige Stürze.

Das Wetter: Bei 12 Grad und Regen kam die Strecke nur auf eine Temperatur von 14 Grad.

Das Ergebnis des Warm-Up: Danilo Petrucci (KTM) setzte sich auf seiner letzten Runde an die Spitze des Klassements. Der Italiener erzielte eine Zeit von 1:44,515 Minuten und war damit um 0,279 Sekunden schneller als Ducati-Ass Jack Miller.

Auf dem dritten Rang landete Petruccis Markenkollege Miguel Oliveira vor Francesco Bagnaia, Joan Mir und Johann Zarco. Die Top-10 wurden von Valentino Rossi, Iker Lecuona, Franco Morbidelli und Maverick Vinales komplettiert. Marc Marquez reihte sich auf dem 11. Rang ein, Polesitter Fabio Quartararo wurde 13. mit einem Rückstand von 1,6 Sekunden.

Crashes & Defekte: Johann Zarco sorgte nach vier Minuten in Turn 8 für den ersten Sturz der Session. Joan Mir erwischte es wenig später in Kurve 3, wo es zehn Minuten vor dem Ende auch Pol Espargaro per Highsider erwischte.

Marc Marquez flog ebenfalls in Turn 3 ab, als das Heck seiner Honda vier Minuten vor Schluss ausbrach.


Weitere Inhalte:
Tissot