Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP - Valentino Rossi: Bryan Toccaceli ist neuer MX-Coach

Auf den Motocross-Strecken rund um seine Heimatgemeinde Tavullia bereitet sich Valentino Rossi auf die MotoGP-Saison vor. Mit dabei: Sein neuer Coach.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Abseits der Rennwochenenden trainieren Valentino Rossi und seine Schützlinge auf der VR46-Ranch vor den Toren von Tavullia. Dort wird vorwiegend Flattrack praktiziert, also Offroad-Sport ohne Sprünge. Diese Disziplin hat sich in den vergangenen Jahren als beliebteste Trainingsmethode für die gesamte MotoGP-Szene herauskristallisiert.

Zur Abwechslung weicht man aber auch immer wieder gerne auf Motocross-Bikes aus. Am vergangenen Freitag etwa jagten Rossi & Co. über die hauseigene MX-Strecke. Tipps gab es dabei vom neuen Motocross-Coach der VR46-Academy: Bryan Toccaceli.

Der 25-Jährige aus San Marino galt selbst als großes Motocross-Talent. Seit einem Unfall im Jahr 2018 sitzt er aber im Rollstuhl. Nach dem folgenschweren Crash trug Rossi bereits einen kleinen "BT60"-Schriftzug auf seinem Helm, nun hat er Toccaceli in sein Academy-Team eingegliedert.

"Ich bin mehr als glücklich und fühle mich sehr geehrt, dass ich diese Gelegenheit erhalten habe", sagte Toccaceli gegenüber 'GPone'. "Als mich Uccio und Carlo angerufen haben war ich fassungslos - ich möchte ihnen aus ganzem Herzen danken. Ich werde mein Bestes geben, um gute Arbeit abzuliefern und ich bin mir sicher, dass ich mit den Academy-Fahrern viel Spaß haben werde."


Weitere Inhalte: