Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP-Testfahrten in Sepang 2021 offiziell abgesagt

Bereits seit einigen Wochen standen Befürchtungen im Raum, jetzt ist es offiziell: Die Vorsaison-Tests der MotoGP in Sepang finden nicht statt.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Die ersten Änderungen am MotoGP-Fahrplan 2021 sind bereits eingetreten. Während der Rennkalender für die Saison 2021 noch steht, hat die immer noch anhaltende Corona-Pandemie es nötig gemacht, die Vorsaison-Tests der Königsklasse auf dem Sepang International Circuit in Malaysia abzusagen.

Das bestätigte die MotoGP am Dienstagnachmittag auf ihrer Website. Zu diesem Entschluss waren MotoGP-Rechteinhaber Dorna, der Motorradweltverband FIM und die Teamvereinigung IRTA schließlich gekommen, nachdem das Land Malaysia am Dienstag den Notstand ausrief. Damit geht die Region, in der sich der Sepang International Circuit befindet, wieder in den Lockdown und alle sportlichen, religiösen oder ähnlichen Aktivitäten sind untersagt.

Damit blieb Dorna und Co. keine andere Möglichkeit, als auch die Testfahrten in Sepang abzusagen. Davon betroffen ist neben den offiziellen Tests mit den Werksfahrern für die Saison 2021 auch der Shakedown, der wenige Tage zuvor stattfinden sollte.

Ersetzt wird das erste Outing der MotoGP-Piloten des Jahres nach bisherigen Informationen nicht, dafür halten FIM, Dorna und IRTA aber weiter an den Testfahrten in Katar vom 10. bis 12. März 2021 fest. Diese sollen wie geplant stattfinden, heißt es im Moment.


Weitere Inhalte:
Tissot