Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Valentino Rossi belegt 4. Platz bei Gulf 12 Hours

Valentino Rossi schoss sich in Bahrain in einem Ferrari für die neue MotoGP-Saison ein. Mit Luca Marini und Uccio fuhr er vorne mit.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi hat gemeinsam mit Luca Marini und seinem Kumpel Uccio den 4. Platz der Gesamtwertung bei den "Gulf 12 Hours" in Bahrain belegt. Das Trio absolvierte im Ferrari 488 GT3 bei dem in zwei Sechs-Stunden-Rennen aufgeteilten Wettbewerb insgesamt 339 Runden und damit drei weniger als das Siegerteam aus Bahrain im McLaren 720S GT3. Allerdings waren diesmal nur zwölf Autos am Start des Langstreckenrennens.

Das Podest verpasste das italienische Team nur um 1:57 Minuten, während man sich in der Pro-Am-Wertung über den dritten Rang freuen durfte. Rossi nahm bereits im Dezember 2019 zum ersten Mal an den "Gulf 12 Hours" teil, wo er damals den dritte Gesamtrang bzw. den Klassensieg der Pro-Am-Wertung holte. Der neunfache Motorrad-Weltmeister hat nun noch rund ein Monat Zeit, ehe es in der MotoGP wieder zur Sache geht.

Von 19. bis 21. Februar steht der erste von nur zwei Wintertests in Sepang auf dem Programm. Dort wird Rossi zum ersten Mal für sein neues Team Petronas-Yamaha an den Start gehen. Einen ersten Eindruck über die neuen Farben des MotoGP-Superstars konnten sich die Fans zu Neujahr holen, als Rossi sich mit einer Grußbotschaft an die Öffentlichkeit wandte.

Für den bald 42-jährigen Italiener ist es die 26. Saison in der Motorrad-WM, in der er bislang 414 Rennen bestritt. Der Start zur neuen MotoGP-Saison 2021 soll am 28. März in Katar erfolgen.


Weitere Inhalte:
Tissot