Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Fausto Gresini wieder bei Bewusstsein

Der gesundheitliche Zustand von Fausto Gresini ist durch seine Covid-19-Erkrankung zwar immer noch ernst, aber mittlerweile ist er wieder bei Bewusstsein.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Das Gresini-Team hat ein weiteres Update über die Covid-19-Erkrankung ihres Teamchefs Fausto Gresini gegeben. Auch wenn die Lage weiterhin ernst ist, gibt es aber gute Neuigkeiten. Nachdem man vor einigen Tagen mit dem Aufweckprozess aus dem künstlichen Koma begonnen hat, ist Gresini nun bei vollem Bewusstsein.

Das teilte das MotoGP-Team am Wochenende in einer weiteren Presseaussendung mit. Gresini liegt nach wie vor im Krankenhaus "Maggiore Carlo Alberto Pizzardi" in Bologna. Sein Zustand ist laut seinen Ärzten stabil, aber eine endgültige Entwarnung gibt es noch nicht.

Doktor Nicola Cilloni, der behandelnde Arzt Gresinis, sagt in der Pressemitteilung: "Der klinische Zustand von Fausto Gresini ist immer noch ernst, aber stabil. Es ist immer noch notwendig, die mechanische Beatmung beizubehalten, um eine ausreichende Sauerstoffversorgung des Blutes zu gewährleisten. Die klinische Stabilität hat es aber auch möglich gemacht, die Sedierung herunterzufahren und ihn bei Bewusstsein zu halten. Er ist ein Kämpfer und sehr kollaborativ. Das hilft uns sehr, seine Krankheit zu bekämpfen. Von der Atmung abgesehen, funktionieren alle anderen Organe."

Update: Am Montagabend gab das Gresini-Team dann noch ein weiteres Update: Zwar muss der MotoGP-Teamchef immer noch beatmet werden, hat aber schon mit der Physiotherapie begonnen. Darüber hinaus ist er soweit bei Bewusstsein, dass er zum ersten Mal seit Ende Dezember Besuch von seiner Ehefrau Nadia empfangen und per Videocall am Geburtstag seiner Tochter teilnehmen konnte.


Tissot