Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Valencia 2020: Pol Espargaro erkämpft Pole Position

Pol Espargaro holt auf nasser Strecke in Valencia die MotoGP-Pole-Position! Die Yamahas und Andrea Dovizioso straucheln im Qualifying.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Pol Espargaro steht zum zweiten Mal in dieser MotoGP-Saison auf Pole Position. Er setzt sich in einem packenden Qualifying auf nasser Strecke in Valencia hauchdünn vor Alex Rins und Takaaki Nakagami durch. WM-Leader Joan Mir qualifiziert sich als Fünfter, die restlichen Titelanwärter enttäuschen.

Das Wetter: Schwierige Verhältnisse im Qualifying der MotoGP. Obwohl die Sonne auf den Circuit Ricardo Tormo schien und die letzten Regenfälle gut eine Stunde her waren, stand zu Beginn immer noch eine Menge Wasser auf der Strecke. Langsam formte sich bei 20 Grad Außentemperatur und 22 Grad am Asphalt eine trockene Ideallinie, das sowohl Q1 als auch Q2 bestritten aber alle Fahrer mit Regenreifen.

So lief Q1: Miguel Oliveira übernahm früh in der Session die Spitzenposition und gab sie bis zum Ende nicht mehr ab. Johann Zarco fing im Finale Stefan Bradl, der auf seiner letzten schnellen Runden stürzte, noch ab und zog so ebenfalls in Q2 ein. Mit Regenreifen bestückt verzichteten alle Fahrer außer Maverick Vinales auf einen Boxenstopp.

Bradl führte das Feld der in Q1 ausgeschiedenen Fahrer an und startet somit von P13 in das Rennen. Neben ihm stehen Repsol-Honda-Teamkollege Alex Marquez und Cal Crutchlow. Reihe sechs bilden Francesco Bagnaia, Valentino Rossi und Danilo Petrucci. Die Startplätze 19 und 20 gehen an Lorenzo Savadori und Tito Rabat.

Maverick Vinales muss nach einer Motorstrafe ja aus der Boxengasse starten. Er hätte Startplatz 15 errungen.

So lief Q2: Alex Rins fuhr die ersten relevanten Bestzeiten in Q2, dann übernahmen nacheinander Joan Mir, Takaaki Nakagami und Franco Morbidelli die Führung, ehe Rins zur Session-Halbzeit zurückschlug. Erst jetzt verließ Jack Miller, bei derartigen Verhältnissen stets einer der Favoriten, erstmals die Box.

Fünf Minuten vor Q2-Ende drehte Nakagami richtig auf und unterbot die vorherige Bestzeit um mehr als sieben Zehntelsekunden. Miller setzte sich mit seiner ersten gezeiteten Runde auf P2, knapp vier Zehntel hinter Nakagami. Pol Espargaro nimmt Platz drei ein.

MotoGP-Talk: Verwirrspiel um Strafe für Yamaha: (28:48 Min.)

Mit nur noch zwei Minuten auf der Uhr übernimmt Rins wieder die Spitze, 0,005 Sekunden vor Nakagami. Der Japaner stürzt fast zeitgleich in der Zielkurve und sorgt somit für Gelbe Flaggen. Nakagami kann die Session aber noch einmal aufnehmen. Kurz darauf fährt Pol Espargaro in seinem letzten Versuch die neue Bestzeit, die niemand mehr unterbieten kann.

Espargaro steht somit am Sonntag auf der Pole vor Rins und Nakagami. Zarco führt Reihe zwei mit Mir und Miller an. Aleix Espargaro, Oliveira und Morbidelli sichern sich die Startplätze sieben bis neun. Die vierte Reihe bilden Binder, Quartararo und Dovizioso.

Die Zwischenfälle: Stefan Bradl sorgte in seinem letzten Umlauf von Q1 für den ersten Sturz im Qualifying. Er warf seine Honda in den Kies von Kurve eins.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus