Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Valencia 2020: Oliveira mit Bestzeit im 4. Training

Miguel Oliveira holt sich die letzte MotoGP-Trainings-Bestzeit am ersten Valencia-Wochenende. Der KTM-Pilot setzt sich auf nasser Strecke durch.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Auch das vierte und letzte MotoGP-Training am ersten Valencia-Wochenende geht auf nasser Strecke über die Bühne. Miguel Oliveira holt sich dabei die Session-Bestzeit.

Das Ergebnis: Oliveira war in 1:41.573 Minuten um knapp zwei Zehntel schneller als Mir. Miller wurde Dritter vor Pramac-Teamkollege Bagnaia und Morbidelli. Dovizioso wurde guter Sechster vor Alex Marquez und Zarco. Bradl belegte P9, gefolgt von Nakagami, Rins, Pol Espargaro, Vinales und Rossi. Quartararo enttäuschte als 18. erneut.

Die Zwischenfälle: Johann Zarco stürzte zur Session-Halbzeit in Kurve fünf. Er kam ohne Verletzungen davon, seine Ducati musste aber von den Streckenposten geborgen werden.

Sechs Minuten vor Ende des 4. Trainings erwischte es auch Maverick Vinales mit einem Vorderradrutscher in Turn 5. Für ihn war die Session gelaufen.

Das Wetter: Das FP4 der MotoGP in Valencia ging bei Sonnenschein über die Bühne, nach starken Regenfällen kurz vor der Session war die Strecke aber noch völlig nass. 18 Grad betrug die Außentemperatur, 22 Grad wurden am Asphalt gemessen.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus