Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Aprilia ersetzt Smith durch Savadori

Bradley Smith muss seine Aprilia bereits in Valencia abtreten. Lorenzo Savadori ersetzt den Briten mit sofortiger Wirkung.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Überraschende Rochade in der MotoGP: Aprilia verzichtet in den letzten drei Saisonrennen auf einen Einsatz von Testfahrer Bradley Smith und lässt stattdessen den Italiener Lorenzo Savadori ran. Der ehemalige WSBK-Pilot konnte in der laufenden Saison auf Aprilia die italienische Superbike-Meisterschaft gewinnen und wird für seine Leistungen nun seinem MotoGP-Debüt belohnt.

"Wir wollen Bradley für seinen Einsatz in diesem Jahr danken", wird Teamchef Massimo Rivola in einer Aussendung zitiert. "Er hat die unerwartete Rolle als Werksfahrer mit großer Würde und herausragender Leistung bekleidet und sehr viel beigetragen. Jetzt sind wir aber gespannt auf Lorenzos Debüt."

Smith kam unverhofft zu seinem Stammplatz, nachdem Andrea Iannone im Winter einen positiven Dopingtest ablegte und seither gesperrt ist. Mit nur zwölf Punkten aus elf Rennen ist der Brite allerdings Vorletzter in der WM und kam kein einziges Mal vor seinem Teamkollegen Aleix Espargaro ins Ziel.

Savadori auch 2021 an Bord

Savadoris Einsatz wird aber kein Kurzgastspiel bleiben. Wie Aprilia ebenfalls bekanntgab, wird der 27-jährige Italiener in der kommenden Saison als Testfahrer für das MotoGP-Team fungieren. Ob man parallel dazu Smith behält, geht aus der Presseaussendung nicht hervor.

Die Personalpolitik des italienischen Herstellers ist vom finalen Urteil im Doping-Prozess gegen Andrea Iannone abhängig, das in den kommenden Wochen erwartet wird. Sollte Iannone 2021 gesperrt bleiben, ist seine Motorrad-Karriere wohl zu Ende. Sollte seine Strafe hingegen aufgehoben werden, so darf er sich gute Chancen ausrechnen, in der kommenden Saison in den Sattel seiner RS-GP zurückzukehren.

Aprilia hat somit alle Optionen: Savadori wäre im Fall einer Iannone-Rückkehr als Testfahrer an Bord, sollte der Dopingsünder gesperrt bleiben, könnte er zum Stammfahrer aufrücken, womit wohl Smith gute Karten hätte, seinen Testfahrer-Job zu behalten.

Lorenzo Savadori bestritt in der Motorrad-WM zwischen 2008 und 2010 insgesamt 30 Rennen in der 125cc-Klasse, punktete dabei aber nur viermal. Von 2016 bis 2018 war er für Aprilia Stammfahrer in der Superbike-WM und holte dort in 74 Einsätzen 412 Punkte. Ein Podestplatz war ihm in der WSBK allerdings nicht vergönnt.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus