Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

MotoGP Misano: Vinales holt Pole-Rekord, Yamaha dominiert

Maverick Vinales setzt sich im MotoGP-Qualifying in Misano mit einer Hammer-Zeit durch. Yamaha demoralisiert die Gegner und schnappt sich die Top-4-Plätze.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Maverick Vinales führt im MotoGP-Qualifying in Misano Yamaha-Festspiele an. Vinales selbst erzielt eine neue Rekordrunde, während seine Markenkollegen Franco Morbidelli, Fabio Quartararo und Valentino Rossi unmittelbar hinter ihm auf den Plätzen zwei bis vier landen.

Das Ergebnis von Q1: Nach dem ersten Stint lag Pol Espargaro vor seinem Bruder Aleix in Führung. Dahinter fehlten Danilo Petrucci 0,123 Sekunden auf die beiden Aufstiegsplätze. In seinem zweiten Versuch legte Pol nach und drückte die Bestzeit auf 1:32,064 Sekunden. Das genügte für den Einzug in Q2.

Dahinter schnappte sich Miguel Oliveira in seinem zweiten Stint den zweiten Rang. Der Portugiese schob Aleix Espargaro um 0,083 Sekunden aus Q2. Taka Nakagami ritt ebenfalls eine späte Attacke, doch er musste sich hinter Espargaro auf dem vierten Rang einreihen. Dahinter folgten Petrucci, Brad Binder, Tito Rabat, Iker Lecuona, Stefan Bradl (Startplatz 19), Bradley Smith und Alex Marquez.

Das Ergebnis von Q2: Maverick Vinales übernahm mit der ersten fliegenden Runde die Führung, musste sich aber noch im ersten Stint Valentino Rossi beugen. Doch auch dessen Bestzeit hielt nicht lange, denn Fabio Quartararo löste ihn um 86 Tausendstel an der Spitze ab.

Vinales konterte fünf Minuten vor Schluss, als er Quartararo um 0,004 Sekunden abfangen konnte. Doch der Pole-Kampf wurde erst im letzten Versuch entschieden: Zunächst setzte sich Franco Morbidelli an die Spitze, dessen Zeit aber wenig später von Vinales um drei Zehntelsekunden gesprengt wurde. 1:31,411 Minuten bedeuteten neuen Pole-Rekord.

Mit Vinales, Morbidelli, Quartararo und Rossi landeten die vier Yamaha-Piloten auf den ersten vier Plätzen. Dahinter reihten sich Jack Miller und Francesco Bagnaia ein, die Plätze an der dritten Reihe gingen an Alex Rins, Joan Mir und Andrea Dovizioso. Für Johann Zarco, Pol Espargaro und Miguel Oliveira blieben nur die Plätze 10 bis 12.

Crashes & Defekte: Für Cal Crutchlow war das Misano-Wochenende bereits am Vormittag zu Ende. Er wurde nach Problemen mit seinem operierten Unterarm für nicht rennfit erklärt und konnte daher nicht am Qualifying teilnehmen.

In Q2 gab es den ersten Crash des Qualifyings: Pol Espargaro ging auf seiner ersten fliegenden Runde in der Turn 15 zu Boden, konnte gegen Ende aber noch für fünf Runden auf die Strecke zurückkehren.

Das Wetter: 30 Grad und Sonnenschein sorgten für eine Asphalttemperatur von 42 Grad.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus