Motorsport-Magzain.com Plus
Moto2

Moto2 Misano 2020: Remy Gardner erbt Pole Position von Lowes

Sam Lowes fährt im Moto2-Qualifying von Misano eine neue Rekordzeit, muss aber aus der Boxengasse starten. Die Pole Position geht an Remy Gardner.
von Markus Zörweg

Bitteres Moto2-Qualifying für Sam Lowes in Misano. Er fährt einen neuen Pole-Rekord, muss nach seiner Kollision mit Jorge Navarro und Somkiat Chantra aber aus der Boxengasse starten. Die Pole Position geht somit an Remy Gardner.

So lief Q1: Fabio di Giannantonio, Hector Garzo, Joe Roberts und Marcos Ramirez platzierten sich früh in der Session auf den ersten vier Rängen und wurden von dort nicht mehr verdrängt. Das Quartett stieg in Q2 auf. Somit hatte auch Roberts' Sturz zur Session-Halbzeit keine Konsequenzen.

Jesko Raffin qualifizierte sich als 28. und Letzter.

So lief Q2: Bezzecchi setzte sich im ersten Run zunächst an die Spitze, wurde dann aber von Lowes abgelöst. Der Brite legte im nächsten Umlauf direkt nach und fuhr in 1:36.170 Minuten einen neuen Pole-Rekord für die Moto2. Diese Zeit erreichte keiner seiner Konkurrenten mehr, doch Lowes muss aufgrund seines Crashes in Spielberg aus der Boxengasse starten.

Die Pole Position geht somit an Gardner, der sich im letzten Versuch auf den zweiten Rang hinter Lowes setzte. Neben Gardner in Reihe eins stehen Marini und Bezzecchi, der nach einem Sturz die letzten Minuten verpasste. Bastianini führt Reihe zwei mit Vierge und Schrötter an.

Tom Lüthi geht vom elften Rang ins Rennen.

Die Zwischenfälle: Joe Roberts stürzte zur Halbzeit von Q1 in Kurve 14. Er rutschte in der langsamen Haarnadel über das Vorderrad weg. Seine Maschine wurde kaum beschädigt, von den Streckenposten aus Sicherheitsgründen aber dennoch abtransportiert.

Nicolo Bulega crashte kurz darauf in Kurve drei heftig. Der Sturz war in den TV-Bildern nicht zu sehen, aber Bulega blieb eine Weile lang auf der Strecke liegen. Er konnte die Unfallstelle schließlich doch selbstständig verlassen.

Jorge Navarro stürzte im ersten Run von Q2 in der letzten Kurve. Seine Session war frühzeitig zu Ende.

Marco Bezzecchi erwischte es fünf Minuten vor Schluss an derselben Stelle. Er konnte die Session aber nach kurzer Zeit fortsetzen.

Das Wetter: 30 Grad Außentemperatur, 42 Grad am Asphalt, wolkenloser Himmel - perfekte Bedingungen im Moto2-Qualifying von Misano.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 8 von 15 Rennen
Motorsport-Magzain.com Plus