Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Spielberg: Vinales mit Bestzeit in schwierigem FP3

Die Wetterbedingungen in Spielberg setzen den MotoGP-Fahrern zu. Erst spät kommt es zu den wichtigen Attacken auf Slicks.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Maverick Vinales war bei auftrocknender Strecke im 3. MotoGP-Training in Spielberg der schnellste Mann und sicherte sich damit spät den direkten Q2-Einzug, den er am Vortag noch verpasst hatte. An die Bestzeiten von Pol Espargaro und Andrea Dovizioso vom Freitag kam niemand heran.

Das Ergebnis von FP3: Bis 20 Minuten vor dem Ende waren alle Fahrer auf Regenreifen unterwegs, doch dann wurden sie reihenweise zum Wechsel an die Box gerufen. Auf Slicks setzte sich zunächst Alex Marquez mit 1:28,576 Minuten an die Spitze. Maverick Vinales übernahm zwei Minuten vor dem Ende P1 und war damit auch der erste MotoGP-Fahrer, der seine Zeit vom Vortag verbessern konnte.

Am Ende der Session lag Vinales vor Miller, Dovizioso, Rins, Oliveira, Mir, Pol Espargaro und Fabio Quartararo. Alle acht Fahrer zogen damit auch direkt in Q2 ein. Danilo Petrucci und Cal Crutchlow landeten im 3. Training zwar auch in den Top-10, blieben damit aber hinter den schnellsten Zeiten vom Vortag.

Valentino Rossi belegte den 11. Rang, Stefan Bradl landete auf P21 und damit auch zwei Plätze hinter Brünn-Sieger Brad Binder, der erneut nicht in Fahrt kam.

Direkt in Q2: Pol Espargaro - Andrea Dovizioso - Maverick Vinales - Jack Miller - Takaaki Nakagami - Alex Rins - Miguel Oliviera - Joan Mir - Franco Morbidelli - Fabio Quartararo.

Crashes & Defekte: Trotz der schwierigen Bedingungen kam es zu keinerlei Zwischenfällen.

Das Wetter: Zu Beginn der Session war die Strecke noch nass, sodass alle Fahrer auf Regenreifen in ihren ersten Stint starteten. Erst nach und nach wurden Teile der Ideallinie trocken. Bei 18 Grad kam der Asphalt nur auf 21 Grad.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus