Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

MotoGP: So soll der neue Kalender für 2020 aussehen

Erste Details zum neuen MotoGP-Kalender 2020 sind bekannt. Die Saison könnte sich auf nur vier Austragungsländer beschränken.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Dass der MotoGP-Kalender 2020 in der Form, wie er aktuell vorliegt, nicht durchführbar sein wird, ist bereits seit längerer Zeit klar. Ein völlig neuer Plan muss her, um eine ordentliche Saison sicherzustellen. Das erklärte Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta bereits vor knapp zwei Wochen.

Der neue Kalender soll noch im Mai finalisiert und veröffentlich werden. Die interne Planung von Promoter Dorna, wo man mit der Einteilung der Grands Prix beauftragt ist, scheint aber schon relativ weit fortgeschritten zu sein. Wie die 'Marca' erfuhr, plant man aktuell mit zwölf Rennen auf sieben Strecken in nur vier Ländern.

Losgehen soll es, wie bereits bekannt, mit zwei Rennwochenenden in Jerez von 17. bis 19. Und 24. bis 26. Juli. Nach einer Woche Pause könnte man plangemäß den Grand Prix von Tschechien in Brünn abhalten (Anm.: Dieser und alle folgenden Termine wurden von der Dorna noch nicht offiziell genannt und spiegeln lediglich Überlegungen des Autors wider). Dann wäre ein Doppel in Spielberg (14.-16.8. und 21.-23.8.) denkbar, womit man den ersten Triple-Header des Jahres komplettiert hätte.

Anschließend soll ein Rennen in Barcelona folgen, vermutlich am 6. September. Anschließend sind wieder zwei Grands Prix in Misano angedacht. Der 13. September wäre der ursprüngliche Termin für das Rennen an der Adriaküste, ein zweiter Lauf eine Woche später wäre logisch.

MotoGP - Wie geht es nach Corona weiter?: (33:52 Min.)

Zu Ende gehen würde die Saison in diesem Plan mit zwei weiteren Doppel-Wochenenden in Aragon und Valencia. Konkrete Termine sind hier aktuell schwer zu erahnen. Denkbar wäre aber, dass Aragon mit dem 4. Oktober sein ursprüngliches Datum zurückbekommt und am 11. Oktober den zweiten GP folgen lässt. Valencia wäre dann beispielsweise am 25. Oktober und 1. November möglich.

So hätte man in knapp dreieinhalb Monate zwölf Grands Prix durchgebracht und könnte eine aussagekräftige Saison vorweisen. Gleichzeitig hätte man noch genug Raum, um im Anschluss etwaige Überseerennen zu platzieren. Malaysia, Thailand oder Katar wären hier Kandidaten. Als spätestmöglicher Finaltermin wurde der 13. Dezember fixiert.

Möglicher MotoGP-Kalender für die Saison 2020:

DatumLandStrecke
19.07. SpanienJerez
26.07. SpanienJerez
09.08. TschechienBrünn
16.08. ÖsterreichRed Bull Ring
23.08. ÖsterreichRed Bull Ring
06.09. SpanienBarcelona
13.09. ItalienMisano
20.09. ItalienMisano
04.10. SpanienMotorland Aragon
11.10. SpanienMotorland Aragon
25.10. SpanienValencia
01.11. SpanienValencia

Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus