MotoGP

MotoGP - Coronavirus: Termin für Argentinien GP bestätigt

Nachdem die MotoGP-Rennen in Katar und Thailand abgesagt wurden, findet der Argentinien GP im April wie geplant statt. Das bestätigte der Veranstalter.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Mit dem Saisonauftakt in Katar und auch dem Rennen in Thailand sind bereits zwei MotoGP-Events in diesem Jahr aufgrund des Coronavirus abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Der Saisonbeginn 2020 soll damit in den USA auf dem Circuit Of The Americas in Texas stattfinden. Bestätigt wurde dieses Event jedoch noch nicht - im Gegensatz zum Rennen in Südamerika. Die Veranstalter des Argentinien GP meldeten sich jetzt via Social Media zur Wort und bestätigten den geplanten Termin.

"Nach der Absage der GPs in Katar und Thailand und den Zweifeln vieler Fans bestätigten der CEO der Grup OSD, Orly Terranova, und Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta nun die Durchführung des Rennens, das für den 17., 18. und 19. April 2020 in Termas de Rio Hondo geplant ist", heißt es in einem Statement, dass auf dem offiziellen Instagram-Account des Argentinien GP am Montag veröffentlicht wurde.

Damit scheint sicher zu sein, dass die MotoGP-Saison 2020 spätestens Mitte April beginnen wird. Geplant ist aber natürlich weiterhin, den Saisonstart der Königsklasse bereits ein Rennen zuvor in Texas zu feiern.

Das Statement aus Argentinien erläutert weiterhin, wie es um die Lage bezüglich des Coronavirus in Südamerika steht: "In Argentinien gibt es nach dem Ausbruch des Coronavirus derzeit keine Beschränkungen. Ebenso wenig werden aufgrund des Sicherheitsprotokolls des nationalen Gesundheitsministeriums und der Regierung in Santiago del Estero Probleme erwartet."

Im Vergleich zu Katar und Thailand, wo die jeweiligen Regierungen Beschränkungen für Reisende aus Italien verhängt hat, gibt es in Argentinien solche Restriktionen nicht. "Das Hauptproblem liegt an den italienischen Mitgliedern der Teams, aber für die Organisatoren ist es sehr leicht, alle Fluggäste zu kontrollieren. Hinzu kommt, dass alle Teams besonders vorsichtig mit Mitgliedern sein werden, die Symptome zeigen", heißt es weiter. Außerdem werde Wert auf Selbstkontrollen und Vorsorge gelegt.

Das Statement endet mit einer letzten, deutlichen Entwarnung an alle MotoGP-Fans: "Das MotoGP-Event in Argentinien wird wie geplant ablaufen und weiterhin Teil des WM-Kalenders 2020 bleiben."


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter