MotoGP

MotoGP Valencia 2019: Quartararo holt letzte Pole des Jahres

Fabio Quartararo schlägt auch im MotoGP-Qualifying von Valencia zu. Er setzt sich in einem spannenden Kampf durch. So lief die Session.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Fabio Quartararo beendet seine erste MotoGP-Saison mit einer Pole Positon. Der französische Rookie setzte sich in Valencia im Qualifying durch und durfte sich über die sechste Pole freuen. Das Rennen am Sonntag startet um 14.00 Uhr.

Das Ergebnis von Q1: Nach dem ersten Stint lagen Alex Rins und Pol Espargaro auf den beiden Aufstiegsplätzen. Das Duo sollte letztlich auch in Q1 einziehen, musste dazu aber seine Zeiten im zweiten Versuch verbessern. Am Ende markierte Rins in 1:30,538 Minuten die Bestzeit und setzte sich damit um fünf Tausendstelsekunden vor Espargaro durch.

Johann Zarco verpasste den zweiten Platz um 0,283 Sekunden und muss am Sonntag somit vom 13. Platz starten. Dahinter reihten sich Michele Pirro, Aleix Espargaro, Jorge Lorenzo, Mika Kallio und Tito Rabat ein. MotoGP-Neuling Iker Lecuona holte in seinem ersten Qualifying den 19. Startplatz und ließ somit Andrea Iannone, Karel Abraham und Hafizh Syahrin hinter sich.

Das Ergebnis von Q2: Zunächst legte Maverick Vinales vor, der aber noch im ersten Stint von Fabio Quartararo von der Spitze verdrängt wurde. Hinter dem Yamaha-Duo hielt Marc Marquez den dritten Rang, als alle Fahrer die Box ansteuerten.

Im zweiten Stint wechselte die Führung erneut: Jack Miller stellte seine Ducati auf P1, wurde aber nur eine Runde später von Quartararo abgelöst. Marc Marquez verpasste dessen Zeit nur um drei Tausendstelsekunden. Letztlich legte Quartararo noch einmal nach und sicherte sich in 1:29,978 Minuten die Pole Position.

Marquez und Miller folgten ihm in die erste Startreihe und landeten in einem Zeitfenster von nur 0,108 Sekunden auf Quartararo. Die Plätze in der zweiten Reihe gingen an Vinales, Morbidelli und Dovizioso, dahinter starten Joan Mir, Alex Rins und Cal Crutchlow. Die vierte Startreihe besetzen Danilo Petrucci, Pol Espargaro und Valentino Rossi.

Crashes & Defekte: Pol Espargaro hatte in Q1 eine Schrecksekunde, konnte einen Crash aber verhindern. In Q2 musste Franco Morbidelli am Ende seines ersten Stints nach einem Fehler durch die Auslaufzone. Trotz dieser Zwischenfälle blieben Stürze im MotoGP-Qualifying aus.

Das Wetter: Die Sonne schien über Valencia, doch bei nur 16 Grad betrug die Asphalttemperatur nur 23 Grad.


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter