MotoGP

MotoGP Sepang 2019: Quartararo deklassiert Gegner in FP2

Unfassbare Performance von Fabio Quartararo im 2. Sepang-Training der MotoGP: Er bringt über sechs Zehntelsekunden zwischen sich und seine Gegner.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Fabio Quartararo bestätigt wieder einmal seinen Ruf als Freitags-König der MotoGP. Nachdem er bereits in FP1 von Sepang die bisherige Rekordrunde unterboten und Platz eins geholt hatte, machte er das am Nachmittag noch einmal nach.

Die Platzierungen: Quartararo fuhr eine Zeit von 1:58.576 Minuten und unterbot seinen in FP1 aufgestellten Rekord nochmals um fast eine halbe Sekunde. Er hätte diese Zeit ein weiteres Mal verbessern können, wurde aber von Hafizh Syahrin blockiert. Andrea Dovizioso folgte mit bereits 0,630 Sekunden Rückstand auf Platz zwei. Valentino Rossi wurde Dritter vor Franco Morbidelli. Jack Miller verlor als Fünfter bereits über eine Sekunde. Aleix Espargaro, Crutchlow, Bagnaia, Vinales und Rins komplettierten die Top-Ten.

Die Zwischenfälle: Andrea Iannone sorgte elf Minuten vor Ende für den ersten Sturz der Session. Er ging mit hoher Geschwindigkeit zu Boden. Seine Aprilia war für eine Fortsetzung des Trainings zu stark beschädigt.

Johann Zarco stürzt kurz vor Ende der Session in Turn 1. Sein erster Crash auf der Honda RC213V.

Miguel Oliveira konnte nicht am zweiten Freien Training teilnehmen. Er hatte nach seinem schweren Sturz im FP4 auf Phillip Island ja über Schmerzen in der Hand geklagt, im 1. Sepang-Training aber dennoch eine Teilnahme versucht. Er musste aber schließlich aufgeben.

Das Wetter: Hitzeschlacht im 2. Freien Training der MotoGP in Sepang. 33 Grad betrug die Außentemperatur, am Asphalt wurden 52 Grad gemessen. Hohe Luftfeuchtigkeit machte den Fahrern das Leben zusätzlich schwer.

Die Analyse: So stark wie an diesem Wochenende zeigte sich Fabio Quartararo in der MotoGP wohl noch nie. Trotz seiner Verletzung aus Australien fuhr er in beiden Trainings in einer eigenen Liga.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter

a