MotoGP

MotoGP Aragon 2019: So wird das Wetter im Motorland

Mit dem Aragon-Grand-Prix verabschiedet sich die MotoGP vorerst aus Europa. Wettertechnisch könnte es ein turbulentes Wochenende werden.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Im Motorland Aragon geht an diesem Wochenende das dritte Spanien-Rennen der MotoGP-Saison 2019 über die Bühne. Denkt man an Spanien, denkt man normalerweise auch an gutes Wetter. Das ist in diesem Jahr in Aragon aber alles andere als garantiert.

Vor allem an den entscheidenden Tagen Samstag und Sonntag könnte es im Motorland regnen. Motorsport-Magazin.com mit der ausführlichen Prognose für das Rennwochenende:

Freitag

Der Freitag ist nach aktuellem Stand der stabilste Tag des Wochenendes. Regen ist so gut wie ausgeschlossen, höher als bei 10 Prozent liegt die Niederschlagswahrscheinlichkeit nicht. Mit Frühtemperaturen von 18 und Höchstwerten von 28 Grad soll der Freitag auch der heißestes Tag des Aragon-Grand-Prix werden.

Samstag

In der Nacht von Freitag auf Samstag überquert eine Schlechtwetterfront Aragon. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit sinkt von 90 Prozent gegen 4 Uhr morgens auf rund 30 Prozent zur Mittagszeit. Für die Qualifyings am Nachmittag ist mit 70 prozentiger Wahrscheinlichkeit aber bereits der nächste Schauer prognostiziert. Die Temperaturen liegen minimal unter denen des Freitags.

Sonntag

Der Sonntag sollte trocken beginnen. Pünktlich zum MotoGP-Start, dieses Mal ja schon um 13 Uhr, ist aber die höchste Regenwahrscheinlichkeit des Tages prognostiziert: 50 Prozent. Durchaus möglich also, dass wir in Aragon das erste Regenrennen des Jahres erleben. Die Temperaturen sollen dabei in etwa bei 25 Grad liegen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter