MotoGP

MotoGP Misano 2019: Maverick Vinales holt Bestzeit im Training

Maverick Vinales, Fabio Quartararo und Marc Marquez gaben am MotoGP-Freitag in Misano das Tempo vor. Rins, Crutchlow und Miller müssen zulegen.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Am Freitag gab es zum Auftakt des MotoGP-Wochenendes in Misano keine Überraschungen. Bereits im 1. Training lagen Fabio Quartararo, Marc Marquez und Maverick Vinales auf den ersten drei Plätzen. Das änderte sich auch am Nachmittag nicht, auch wenn die Piloten ihre Plätze tauschten.

Die Platzierungen: Zu Beginn gab Marc Marquez das Tempo vor und setzte sich früh um vier Zehntelsekunden vom Rest des Feldes ab. Doch wie im 2. Training üblich, purzelten erst im letzten Versuch die Zeiten.

So war es diesmal Maverick Vinales, der in 1:32,775 Minuten die Bestzeit markierte. Marquez konnte sich im Zuge der Schlussattacken nicht verbessern und musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben. Denn Fabio Quartataro scheiterte mit einem späten Angriff auf die Spitze nur um 0,057 Sekunden und wurde Zweiter.

Hinter Marquez reihten sich Valentino Rossi, Franco Morbidelli, Pol Espargaro, Danilo Petrucci und Andrea Dovizioso ein, die es allesamt in die Top-10 des Tagesklassement schafften. Dort finden sich auch Aleix Espargaro und Michele Pirro, die im 2. Training zwar die Top-10 verpassten, aber im 1. Training starke Zeiten erzielt hatten.

Sollten die Bedingungen am Samstagvormittag keine Verbesserung der heutigen Zeiten zulassen, würden diese zehn Piloten direkt in Q2 einziehen. Auf gutes Wetter müssen somit vor allem Alex Rins, Cal Crutchlow und Jack Miller hoffen, die ansonsten bereits im Q1 antreten müssten.

Crashes & Defekte: Es gab keinerlei Zwischenfälle in der Session.

Das Wetter: Strahlender Sonnenschein herrschte im 2. MotoGP-Training in Misano. Bei 26 Grad heizte sich der Asphalt auf über 40 Grad auf.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter