MotoGP

MotoGP: Yamaha nimmt eSports-Champion unter Vertrag

Yamaha macht einen Vorstoß in Richtung eSports und nimmt als erstes MotoGP-Team einen offiziellen Werksfahrer unter Vertrag.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Yamaha nimmt als erstes MotoGP-Team einen "Official eSports Rider" unter Vertrag. Der 19-jährige Italiener Lorenzo Daretti wurde am Freitagabend in Jerez offiziell den Medien vorgestellt.

Daretti, der im MotoGP-Computerspiel den Nickname "Trastevere73" verwendet, konnte zuletzt zweimal in Folge die MotoGP eSports-Meisterschaft für sich entscheiden. Bei seiner Präsentation in Jerez wurde er nicht nur von Yamaha-Motorsportchef Lin Jarvis, sondern auch von Valentino Rossi und Maverick Vinales flankiert.

"Ich bin sehr stolz, diese Saison als offizieller eSports Rider des Monster Energy Yamaha MotoGP Teams zu bestreiten", wird "Trastevere73" in einer Presseaussendung zitiert. "Ich möchte Yamaha für das Vertrauen danken und ich freie mich auf die Qualifikation zur Meisterschaft 2019 und das neue Abenteuer auf der Strecke."

Die Zusammenarbeit soll über eSports hinausgehen: So wird Daretti, der privat auch tatsächlich Motorrad fährt, bei diversen Yamaha-Events auftreten und soll im Mai am VR46 Master Camp auf Valentino Rossis Moto Ranch teilnehmen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter