MotoGP

MotoGP - Ducati-Testfahrer Michele Pirro erfolgreich operiert

Michele Pirros Schulteroperation verlief ohne Komplikationen. Bei den ersten Testfahrten Anfang Februar 2019 in Sepang wird er wieder am Start sein.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Michele Pirro laboriert seit längerem an einer verletzten Schulter. Eigentlich wäre eine Operation am lädierten Gelenk erst nach den Testfahrten in Jerez geplant gewesen. Pirro hatte aber bei seinem Wildcard-Einsatz in Valencia und den dort folgenden Testtagen aber bereits derart große Schmerzen, dass man sich für einen früheren Operationstermin entschied.

Keine leichte Entscheidung für Pirro und Ducati, verpasste der angesehene Entwicklungsfahrer somit doch die wichtigen zwei Tage in Jerez. Für ihn sprang Alvaro Bautista ein, der in den Tagen zuvor am selben Ort sein Debüt für Ducati in der Superbike-WM gegeben hatte.

Pirro lag unterdessen am Mittwoch in Modena am Operationstisch. Der Eingriff verlief problemlos. Donnerstagmittag war Pirro bereits wieder auf den Beinen und zeigte sich auf Instagram mit seinem Arm in einer Schlaufe.

Die vollständige Heilung seiner Schulter dürfte im Normalfall einige Wochen dauern, bis zu den ersten Testfahrten 2019 soll er aber wieder fit sein. Für Pirro werden diese bereits von 1. bis 3. Februar beim Shakedown in Sepang kommen, wo die Testfahrer die Maschinen für die Einsatzpiloten vorbereiten.

In der Entwicklungsabteilung von Ducati ist Michele Pirro 2019 ja der einzige Pilot. Edeltester Casey Stoner beendet seine Zusammenarbeit mit dem italienischen Hersteller zum Jahresende.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter