MotoGP

MotoGP-Prognose: So wird das Wetter auf Phillip Island

Der Australien GP auf Phillip Island ist bei fast allen MotoGP-Fahrern beliebt, das Wetter aber nicht immer stabil. Die Prognose für den Australien GP.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP steckt mittendrin in ihrer Übersee-Tour in Asien. An diesem Wochenende geben Weltmeister Marc Marquez und Co. auf Phillip Island Vollgas. Doch wie wird das Wetter während des Australien GPs? Motorsport-Magazin.com hat die Prognose für das Rennwochenende in Down Under.

Freitag: Kühle Temperaturen und viele Wolken

Der Trainings-Freitag auf Phillip Island beginnt mit durchwachsenem Wetter. Die Höchsttemperaturen liegen bei 16 Grad in der Luft, zu Beginn der Trainings am Morgen sind es nur knapp 13 Grad. Der Himmel bleibt größtenteils bewölkt, regnen soll es aber voraussichtlich nicht. Die Wahrscheinlichkeit für Regenfälle liegt nur bei 20 Prozent und wenn, dann soll es nur vor Trainingsbeginn regnen.

Samstag: Bewölkter Himmel im Qualifying

Am Qualifying-Tag zieht sich der Himmel über Phillip Island noch weiter zu. Den ganzen Tag über soll es bewölkt bleiben, mit Höchsttemperaturen von ebenfalls 16 Grad in der Luft. Morgens wird es ein wenig kühler als am Vortag. Die Regenwahrscheinlichkeit bleibt auch bei 20 Prozent, also ist im Qualifying wohl nicht mit Regen zu rechnen.

Sonntag: Kein Regen am Sonntag

Am Rennsonntag fällt die Höchsttemperatur auf Phillip Island auf 15 Grad in der Luft, zum MotoGP-Rennstart soll es voraussichtlich 14 Grad Lufttemperatur haben. Der Himmel bleibt wieder bewölkt. Die guten Nachrichten für das MotoGP-Fahrerlager: Die Niederschlagswahrscheinlichkeit sinkt auf null Prozent.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter