MotoGP

Eurosport gibt MotoGP-Kommentatoren für 2018 bekannt

Eurosport gibt drei Tage vor dem Saisonstart der MotoGP die Kommentatoren für 2018 bekannt. Ein neues Gesicht ist mit dabei.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Eurosport gab am Dienstag sein TV-Team für die MotoGP-Saison 2018 bekannt. Die Rennen der MotoGP und Moto2 werden künftig Harry Weber und Stefan Nebel kommentieren, für die Moto3-Berichterstattung stößt Ruben Zimmermann neu zum Team. Jan Stecker ist erneut als Boxengassen-Reporter im Einsatz, der kürzlich verstorbene Ralf Waldmann wird in seiner Rolle als Experte vorerst nicht ersetzt.

Schock für die deutsche Motorrad-Welt: RIP Ralf Waldmann: (00:55 Min.)

"Der plötzliche und tragische Tod von Ralf trifft unser Team tief. Er ist mit seiner Art und Herzlichkeit nicht zu ersetzen. Wir werden uns die Zeit nehmen einen würdigen Nachfolger zu suchen", wird Sportchef Gernot Bauer in der Presseaussendung zitiert. Waldmann gehörte seit 2016 dem Eurosport-Team an.

Ruben Zimmermann kommentiert Moto3

Neuling Zimmermann, der künftig die Moto3-Sessions kommentieren wird, war als Kommentator bislang beim Streaming-Dienst DAZN im Einsatz. Dort kommentierte er zumeist allerdings Fußballspiele. Der Neuzugang Zimmermanns war notwendig geworden, nachdem sich im Oktober des vergangenen Jahres Johannes Orasche von Eurosport zurückgezogen hatte.

Ein generelles Konzept für die MotoGP-Liveübertragungen der kommenden Saison präsentierte Eurosport indes nicht. In der Presseaussendung hieß es kryptisch: "Nach derzeitigem Planungsstand werden die ersten vier Rennwochenenden umfassend live im Free-TV bei Eurosport 1 übertragen. Wie gewohnt wird auch der GoPro Motorrad Grand Prix von Deutschland am Sachsenring sowie das Saisonfinale in Valencia live bei Eurosport 1 zu sehen sein. Die Planung zur Senderverteilung der weiteren MotoGP-Rennen bei Eurosport wird zeitnah kommuniziert."

In den vergangenen Jahren gab Eurosport bereits vor Saisonstart bekannt, welche Rennen im Free-TV und welche auf dem kostenpflichtigen Kanal Eurosport 2 laufen. Klar ist 2018 somit nur, dass im ebenfalls kostenpflichtigen Eurosport Player alle Sessions aller Klassen bei allen 19 Rennen zu sehen sein werden. Der Player kostet aktuell 49,99 im Jahres-Abo bzw. 6,99 als Monats-Pass.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter