MotoGP

MotoGP auf Eurosport: Noch keine Entscheidung über TV-Strategie

Läuft die MotoGP 2018 auf Eurosport im Free-TV oder im Pay-TV? Das weiß man beim Sender aktuell noch immer nicht. Die Zeit drängt.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Wie wird Eurosport in der Saison 2018 die MotoGP behandeln? Diese Frage brennt vielen Fans in Deutschland unter den Nägeln, wie unzählige Anfragen beweisen. Der Sportsender hüllt sich aktuell aber in Schweigen. Somit ist exakt vier Wochen vor dem Start des 1. Trainings in Katar noch immer unklar, ob die Motorrad-WM im Free-TV oder im Pay-TV laufen wird.

In einer Konversation mit Motorsport-Magazin.com auf Twitter meldete sich nun Gernot Bauer, Head of Sports bei Eurosport, zu Wort. "Wir geben es bekannt wenn final entschieden. Bis dahin einfach nicht anderen Quellen trauen. Und nein, wie geben die Rechte nicht wieder ab", twitterte Bauer.

Der Konversation war ein Tweet des Eurosport Player Support Teams vorangegangen, in dem lediglich bestätigt wurde, dass die MotoGP in Katar im Eurosport Player laufen wird. Das war ohnehin klar, da in diesem kostenpflichtigen Tool ohnehin sämtliche Sportereignisse zu sehen sind, für die Eurosport die Rechte hält.

Free-TV oder Pay-TV?

Der Sender überträgt die MotoGP seit 2015 und setzte in den ersten beiden Jahren auf eine Doppelstrategie aus neun Rennen auf dem frei empfangbaren Eurosport 1 und neun auf dem kostenpflichtigen Schwesternprogramm Eurosport 2. Im Vorjahr änderte man diese Strategie zu Saisonmitte und verschob alle Rennen ins Free-TV. Das hatte aber unter anderem zur Folge, dass der Lauf in Silverstone nur auf DMAX - einem Sender der wie Eurosport ebenfalls zur Discovery-Gruppe gehört - zu sehen war.

Für 2018 scheint nach aktuellem Stand alles offen. Von allen Rennen auf Eurosport 1 über einer abgespeckten Free-TV-Variante auf DMAX bis hin zur kompletten Saison im Pay-TV scheint alles möglich. Motorsport-Magazin.com hält euch auf dem Laufenden.

Klar ist hingegen die Situation in den deutschsprachigen Nachbarländern. Servus TV wird in Österreich 2018 nicht nur sonntags die Rennen aller drei Klassen übertragen, sondern weitet sein Programm am Samstag aus: Bislang sendete man nur das 4. Training und das Qualifying der MotoGP live, künftig wird man auch das 3. Training übertragen.

Im Schweizer Fernsehen werden 2018 alle Rennen der Moto2 und der MotoGP live übertragen. Stammsender der Motorrad-Sendungen ist SRF2, in Ausnahmefällen muss die MotoGP aber anderen Sportevents weichen und auf SRFinfo Platz nehmen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter