MotoGP - Brennpunkte: Die wichtigsten Fragen in Mugello

Was ist vor dem Italien GP der MotoGP wichtig?

Kann Valentino Rossi am Italien GP teilnehmen oder müssen die Fans auf ihren Helden verzichten? Wie gedankt man Nicky Hayden? Die Mugello-Brennpunkte:
von

Motorsport-Magazin.com - Das erste Italien-Wochenende der MotoGP-Saison 2017 beginnt mit vielen Fragen vorab. Kann Local Hero Valentino Rossi nach seinem Motocross-Crash teilnehmen oder müssen die Tifosi auf ihr Idol verzichten? Motorsport-Magazin.com hat die Brennpunkte vor dem Mugello GP zusammengetragen:

Kann Valentino Rossi in Mugello starten?

Die Frage aller Fragen vor dem Italien GP in Mugello ist sicher, ob Valentino Rossi bei seinem Heim-GP vor den italienischen Tifosi teilnehmen kann. Bisher gibt es auf diese Frage noch keine konkrete Antwort. Zwar hat der Doktor nach nur einer Nacht das Krankenhaus bereits wieder verlassen, seine Schmerzen sind jedoch laut eigenen Aussagen immer noch groß.

Valentino Rossi hatte im letzten Rennen von Mugello kein Glück - Foto: Milagro

Wie es mit Rossi weitergeht, wird erst unmittelbar vor dem Wochenende entschieden. Am Mittwoch muss sich der Yamaha-Pilot einem weiteren Check im Krankenhaus unterziehen. Wirklich erst wird es für Rossi aber erst am Donnerstag, dort wird er an der Strecke von den GP-Ärzten untersucht. Dort wird auch entschieden, ob es für fit genug erklärt wird, um das Wochenende anzutreten. Für Rossi-Fans heißt es in der Zwischenzeit also leider weiterhin bangen und hoffen.

Wie gedenkt die MotoGP Nicky Hayden?

Neben Rossi wird vor allem der Verlust von MotoGP-Legende Nicky Hayden das beherrschende Thema des Wochenendes sein. Nach dem Tod des US-Amerikaners tragen nicht nur die Fans des Publikumslieblings Trauer. Auch das MotoGP-Paddock wird sich sicher etwas einfallen lassen, um einem ihrer ganz Großen zu gedenken.

Haydens letzte Rennsport-Heimat, die Superbike-WM, gedachte dem Honda-Piloten bereits am vergangenen Rennwochenende in Donington Park. Dort fand sich das Fahrerlager zu einer Schweigeminute auf dem Grid ein. Haydens Bike stand von den Mitgliedern des Honda-Teams umringt in der Mitte. Sicher wird sich MotoGP-Vermarkter Dorna auch in Mugello etwas Ähnliches einfallen lassen. Des Weiteren ist auch mit persönlichen Tributen einzelner Piloten zu rechnen. Fest steht jedoch bereits, das einige von Haydens Bikes (seine WM-Honda, eine Ducati, eine Aspar Honda und eine Superbike-Honda) ausgestellt werden.

Wissenswertes über den Italien GP: (01:10 Min.)

Kann Maverick Vinales die WM-Führung weiter ausbauen?

Auf der Strecke geht jedoch trotz des großen Verlustes die Action weiter. Maverick Vinales hat ein weiteres Mal alle Fäden im WM-Kampf in der Hand. Vor dem Italien-Wochenende führt der Spanier die WM mit 85 Zählern an, sein direkter Konkurrent Dani Pedrosa liegt 17 Punkte dahinter. An dritter Stelle liegt Rossi, der bis vor kurzem noch die WM-Tabelle anführte.

2016 fuhr Maverick Vinales in Mugello noch für Suzuki - Foto: Suzuki

Sollte Rossi tatsächlich auf sein Heimrennen verzichten müssen, würde er nach seinem Abflug in Le Mans damit den zweiten Nuller der noch jungen Saison kassieren und seinem Teamkollegen Vinales damit in die Karten spielen. Kann der Yamaha-Neuzugang auf italienischen Boden stark vorlegen und seine WM-Führung vergrößern, würde Rossi durch die null Punkte noch mehr Boden verlieren. Um auf Vinales aufschließen zu können, müsste der Doktor jedoch erstmal an Pedrosa vorbei. Jedoch trennen die beiden MotoGP-Urgesteine nur sechs Punkte. Die Entwicklung der WM steht und fällt also höchstwahrscheinlich mit der Entscheidung um Rossi.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter