MotoGP

Verletzung beim Dirt Track - Hernandez verpasst ersten Sepang-Test

Yonny Hernandez wird nicht an den MotoGP-Testfahrten Anfang Februar in Sepang teilnehmen können. Er verletzte sich im Training.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Nach dem verschobenen Debüt der Desmosedici GP15 auf Ende Februar gibt es für Ducati nun die zweite schlechte Nachricht in dieser Testsaison. Pramac-Pilot Yonny Hernandez verletzte sich bei einem Sturz im Dirt-Track-Training. Dabei kugelte er sich die linke Schulter aus. Zwar handelt es sich um keinen schwere Verletzung, doch muss sich der Kolumbianer nun drei Wochen schonen und kann so nicht an den Testfahrten in Sepang von 4. bis 7. Februar teilnehmen.

Die Testsaison wird dann von 23. bis 26. Februar ebenfalls in Malaysia fortgesetzt. Bis dahin sollte Hernandez wieder fit sein und mit seinem neuen Motorrad arbeiten. Hernandez, der 2014 noch die Ducati GP13 gefahren war, wird in der kommenden Saison bei Pramac die GP14.2 pilotieren, also das Modell, mit dem die nunmehrigen Werkspiloten Andrea Iannone und Andrea Dovizioso die letzten fünf Rennen der abgelaufenen Saison bestritten hatten.

In Valencia durfte Hernandez bereits die GP14.2 testen - Foto: Pramac

Trotz des Ausfalls von Hernandez wird man bei den ersten Sepang-Tests vier Ducatis im Einsatz sehen. Entwicklungsfahrer Michele Pirro, der in den vergangenen Jahren bereits mehrmals für verletzte Ducati-Piloten wie Ben Spies oder Andrea Iannone eingesprungen war und auch immer wieder Wildcard-Einsätze für die Italiener bestreitet, wird Hernandez ersetzen.

Marquez als gutes Omen

Dass ein verpasster erster Test in Sepang nicht unbedingt ein Nachteil für die folgende Saison sein muss, zeigte im Vorjahr Marc Marquez. Er brach sich, ebenfalls beim Dirt Track, das Wadenbein und musste die vier Testtage Anfang Februar auslassen. Bis zum Saisonauftakt in Katar hatte er sich aber von der Verletzung wieder erholt und gewann ein sehenswertes Duell gegen Valentino Rossi. Auch die folgenden neun Rennen entschied der Repsol-Honda-Pilot für sich.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter