MotoGP

Rennleitung sollte härter durchgreifen - Stoner kritisiert Marquez

Casey Stoner schätzt Marc Marquez zwar als großes Talent ein, ist aber auch überzeugt, dass er seine Gegner stärker respektieren muss.
von Maria Pohlmann

Motorsport-Magazin.com - "Vom Grand Prix in Barcelona und Jerez habe ich nur wenig gesehen, aber einige Piloten sollte man etwas runterbringen", sagte Casey Stoner in der Gazetta dello Sport zum Thema Marc Marquez. "Ich habe großen Respekt vor ihm, aber dieses Jahr respektiert er die nicht, die um ihn herum fahren. Der Respekt zwischen den Fahrern ist das Wichtigste", betonte der Vorgänger des Rookies.

Stoner erklärte auch, dass er Marquez nicht mit Valentino Rossi vergleichen würde. "Marc hat schon jetzt eine ganz andere Karriere. Er sollte aber korrekter sein. Er hat schon in diesem Jahr viele Aktionen geliefert, in die er andere Fahrer mit hineingezogen hat: Man muss ruhig bleiben. Er ist stark und sicherlich gewinnt er die WM, aber gleichzeitig muss er die anderen Piloten respektieren. Die Rennleitung sollte hart durchgreifen, auch wenn sie normal ungern unangenehme Entscheidungen trifft."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter