MotoGP - Top-Ten im Rennen möglich

Smith nach Q1-Bestzeit Elfter

Bradley Smith, der nach wie vor unter seiner Verletzung leidet, kam im Qualifying von Barcelona auf den respektablen elften Rang.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Tech-3-Pilot Bradley Smith wird den Katalonien-Grand-Prix von Platz elf aus in Angriff nehmen. Der Brite, der im freitäglichen Training heftig gestürzt war, kam auf eine beste Zeit von 1:42.548 Minuten. "Ich bin jetzt viel zuversichtlicher als gestern. Ich konnte mich um 1,7 Sekunden verbessern, das ist ein großer Fortschritt", zeigte sich der 22-Jährige zufrieden.

Smith musste sich erst über Q1 in das finale Qualifying der besten Zwölf kämpfen, schaffte dies aber mit Bestzeit vor Andrea Iannone souverän. In Q2, das bei Streckentemperaturen jenseits der 50-Grad-Marke stattfand, schaffte es Smith dann auf Rang elf. Für das Rennen hält Smith einen Rang in den Top-Ten für möglich: "Ich freue mich sehr auf Sonntag. Der Reifenverschleiß wird bei den hohen Temperaturen sicher groß sein, aber wenn wir an der Spitzengruppe dran bleiben können wird es sicher ein spannender Kampf und man wird sehen, wessen Reifen am längsten halten werden."


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter