MotoGP

Testfahrer bekommt neue Teile - Ducati: Pirro fährt in Jerez Entwicklungsstufe

Michele Pirro darf in Jerez für Ducati neue Teile testen. Ben Spies arbeitet in der Zwischenzeit mit Feuereifer an seinem Comeback.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Ducati-Testpilot Michele Pirro wird bei seinem Wild-Card-Einsatz in Jerez eine spezielle Entwicklungsstufe der Desmosedici GP13 fahren, wie der italienische Hersteller im Vorfeld des Rennwochenendes bekannt gibt.

"Sein Motorrad wird einige neu entwickelte Teile haben, die uns helfen werden, unseren Entwicklungsfortschritt für die Saison weiter voran zu treiben", sagt Teamchef Vito Guareschi. "Diese Strecke bietet uns eine gute Möglichkeit, neue Dinge zu lernen, da sie sich sehr von den bisherigen beiden unterscheidet."

Einige Medien hatten damit spekuliert, dass Pirro den verletzten Ben Spies bei Pramac Racing ersetzen könnte. Das sei aber nie im Raum gestanden, wie Ducati gegenüber Motorsport-Magazin.com in Jerez bestätigt. Damit war von vornherein klar, dass Pramac zum Spanien GP nur mit Andrea Iannone antreten wird. Der abwesende Spies wünscht Ducati, Pramac und Pirro jedenfalls alles Gute: "Ich wünsche dem Team viel Glück für das Rennen und danke allen für ihre Genesungswünsche. Ich gebe mein Bestes um wieder hundertprozentig fit zu werden, damit ich dem Team und Ducati bald wieder helfen kann."


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter