Exklusiv
Formel E

Formel E 2018/19: Frijns vor Wechsel zu Audi-Partner Virgin

Ein bekanntes Gesicht kehrt in die Formel E zurück: Robin Frijns geht nach Informationen von Motorsport-Magazin.com für Virgin Racing an den Start.
von Robert Seiwert & Arno Wester

Motorsport-Magazin.com - Robin Frijns kehrt in die Formel E zurück! Nach Informationen von Motorsport-Magazin.com geht der Niederländer in der anstehenden Saison 2018/19 für Virgin Racing an den Start. Frijns wird neuer Teamkollege von Sam Bird, der dem Team von Sir Richard Branson im fünften aufeinanderfolgenden Jahr erhalten bleibt.

Am Freitag dieser Woche stellt Virgin Racing bei der offiziellen Präsentation nicht nur seine Fahrer, sondern auch Audi als neuen Partner vor. Der Autobauer aus Ingolstadt rüstet das Team ab dieser Saison, die am 15. Dezember in Saudi-Arabien beginnt, mit Kundenautos aus. Audi folgt auf DS Automobiles, nachdem sich das Tochterunternehmen von Citroen mit Techeetah zusammengetan hat.

Ob Frijns sich künftig ausschließlich auf die Formel E konzentrieren wird, oder zudem weiter in der DTM für Audi startet, ist noch unklar. Knackpunkt ist der DTM-Rennkalender für die Saison 2019, der noch nicht final beschlossen worden ist. Sollte es zu Überschneidungen mit der Formel E kommen, gilt ein Doppelprogramm als unwahrscheinlich.

Frijns blickt auf 22 Rennen in der Formel E zwischen 2015 und 2017 zurück. In den Saisons 2015/2016 und 2016/2017 trat er für Andretti an und belegte die Gesamtplätze 12 beziehungsweise 13. Da der US-Rennstall eine technische Partnerschaft mit BMW unterhielt, war für Audi-Werksfahrer Frijns letztendlich kein Platz mehr.

Frijns, der vor einigen Jahren auf dem Sprung in die Formel 1 stand, wechselte zur Saison 2018 ins DTM-Programm von Audi. Der 27-Jährige erzielte bislang einen Podestplatz in Misano und belegt vor dem Saisonfinale in Hockenheim den 15. Platz in der Gesamtwertung.

Audi beliefert erstmals ein Formel-E-Team mit Kundenautos. An diesem Dienstag präsentierten die Ingolstädter ihren neuen Rennwagen mit dem Namen Audi e-tron FE05 der Öffentlichkeit. In der anstehenden, fünften Saison der Formel E geben die neuen Generation-2-Rennwagen ihr Debüt. Audi und Virgin wollen in der kommenden Saison ihre Kenntnisse über die GEN2-Autos austauschen.


Weitere Inhalte:
nach 12 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter