Formel 1

Ecclestone spricht von HD-Übertragung - Formel 1 bleibt in der Türkei

Bernie Ecclestone hat nicht vor, mit der Formel 1 die Türkei zu verlassen. Bald könnte es Übertragungen in HD geben.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Aufgrund der geringen Besucherzahlen im Vorjahr hatte es bereits länger Gerüchte gegeben, wonach der Türkei Grand Prix 2010 das letzte Mal im Rennkalender stehen könnte, obwohl die Strecke im Istanbul Park von Bernie Ecclestone gepachtet wurde. Der Formel-1-Boss selbst hatte den Organisatoren mitgeteilt, dass ihre Teilnahme-Gebühr ab 2011 um fast das Doppelte auf 26 Millionen Dollar steigen würde.

Dennoch betonte der Brite nun gegenüber der Financial Times, dass die Türkei im Kalender bleiben wird. "Die Türkei ist ein enormer Markt. Sie werden es schließlich auf die Reihe bekommen", meinte er.

Auch über eventuelle Formel-1-Übertragungen in HD konnte Ecclestone berichten. Er ging davon aus, dass Fernsehübertragungen in hoher Auflösung bald Wirklichkeit werden könnten. "Wenn jemand garantiert, es so zu übertragen, machen wir es. Es werden mehr und mehr Leute, die daran interessiert sind."


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video