Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

F1 ist kein Spiel - Bortolotti noch nicht bereit für F1

Mirko Bortolotti sieht sich noch nicht bereit für einen Einstieg in die Formel 1. Er möchte erst noch viel mehr lernen.
von Manuel Sperl

Motorsport-Magazin.com - Eine brauchbare Formel-2-Saison, ein guter Formel-1-Test und ein paar Gerüchte um das Cockpit von Jaime Alguersuari rückten den ehemaligen Red Bull Junior Mirko Bortolotti in den vergangenen Wochen kurzzeitig in die Nähe eines F1-Aufstiegs. Doch der Italiener mit österreichischen Wurzeln denkt derzeit noch nicht an die Königsklasse.

"Die F2 ist für mich weiter eine Option", sagt er. Seinen Platz muss er sich selbst suchen, da er nicht nach England ziehen wollte und so aus dem Red Bull Nachwuchskonstrukt ausschied. "Momentan denke ich noch nicht mal an die F1", betont Bortolotti.

"Ich bin erst 20 und es ist wichtig, dass man voll vorbereitet ist, was den Speed, die Erfahrung und die Konstanz angeht, wenn man den Schritt in die F1 macht." Soweit sieht er sich noch nicht. Er müsse erst noch lernen, wie man auf einer Runde und über die Distanz schnell sei. "Es gibt so viele Dinge zu lernen und ich möchte zum richtigen Zeitpunkt meiner Karriere in die F1 kommen. Denn es ist kein Spiel."


Weitere Inhalte: