Formel 1

Zwei Silberpfeile vorne - 2. Training - Doppelführung für McLaren

Lewis Hamilton und Heikki Kovalainen fuhren im 2. Training in Ungarn die schnellsten Zeiten. Sebastian Vettel wurde Sechster.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Was sich am Nürburgring bei kühlen Temperaturen andeutete, setzte sich am heißen Hungaroring fort: Das neue Aerodynamikpaket verleiht McLaren Mercedes Flügel. Nachdem in Deutschland nur Lewis Hamilton darauf zurückgreifen konnte, fahren in Ungarn beide McLaren-Piloten mit den neuen Teilen - mit Erfolg: Hamilton erzielte in 1:22.079 Minuten die Bestzeit des 2. Freien Trainings, sein Teamkollege Heikki Kovalainen war in 1:22.126 Minuten nur 0,047 Sekunden langsamer.

Auf Platz 3 reihte sich Nico Rosberg als bester Deutscher vor dem Sieger vom Nürburgring, Mark Webber, ein. Dessen Teamkollege Sebastian Vettel belegte mit knapp einer halben Sekunde Rückstand hinter Kazuki Nakajima Platz 6. Am Vormittag klagte Vettel noch über wenig Grip und Temperaturprobleme mit seinen Reifen. Am Nachmittag verbesserte er sich immerhin in die Top-6 und vor beide Brawn GP.

Rubens Barrichello belegte direkt hinter Vettel Position 7, WM-Leader Jenson Button fuhr mit über sieben Zehnteln Rückstand nur auf Position 13. Die Top10 komplettierten Jarno Trulli, der mit einem technischen Defekt liegen blieb, Nick Heidfeld und Timo Glock. Noch nicht rund lief es bei Ferrari. Während Kimi Räikkönen die elftbeste Zeit fuhr, legte Felipe Massa einige Ausritte und Dreher hin und kam mit einer Sekunde Rückstand nur auf Platz 18. Die letzten beiden Plätze gingen wie im 1. Training an die zwei Toro Rosso Fahrer. Buemi lag nur wenige Tausendstel hinter Massa, Neuling Jaime Alguersuari schloss sein zweites Formel-1-Training mit 1,8 Sekunden als Letzter ab. Bislang konnte Toro Rosso die erwarteten Fortschritte mit dem neuen Aero-Paket noch nicht bestätigen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video