Formel 1

Ein Spanier begehrt auf - 3. Training - Wieder Alonso vorne

Zum zweiten Mal an diesem Finalwochenende stahl Fernando Alonso den Titelfavoriten die Show. Im 3. Training setzte er sich knapp gegen Lewis Hamilton durch.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Alle F1-Welt blickt auf Lewis Hamilton und Felipe Massa, jede Bewegung, jede Ausfahrt, jeder Reifensatz wird genau beäugt. Doch zum zweiten Mal an diesem letzten Rennwochenende der Saison 2008 schaltete sich Hamiltons Ex-Teamkollege Fernando Alonso ein: in 1:12.141 Minuten fuhr er die Bestzeit des 3. Freien Trainings in Sao Paulo. Bereits am Freitag war Alonso Schnellster im 2. Training gewesen.

Doch Hamilton war nicht weit. Dem Briten fehlten nur 0,071 Sekunden auf die Zeit des Spaniers. Nur 0,013 Sekunden hinter Hamilton reihte sich dessen Teamkollege Heikki Kovalainen auf dem 3. Rang ein. Für Felipe Massa blieb so mit knapp zwei Zehnteln Rückstand auf Alonso nur Position 4.

Von Massas Teamkollege Kimi Räikkönen war am Samstagmorgen noch nicht viel zu sehen. Die ersten Verfolger des Spitzenquartetts kommen aus Deutschland. Sebastian Vettel und Nick Heidfeld fuhren auf die Plätze 5 und 6 und ließen auch ihre Teamkollegen hinter sich. Sebastien Bourdais zeigte als Siebter jedoch, dass Toro Rosso auch beim Finale gut gerüstet ist. Die Top10 komplettierten Mark Webber, Nelsinho Piquet und Jarno Trulli. Nico Rosberg, Kimi Räikkönen und Timo Glock belegten die Plätze 11 bis 13.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a