Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1, Haas: Crash-Test bestanden, 2022 kann kommen

Die Formel-1-Saison 2022 steht vor der Tür. Haas besteht den Crashtest der FIA. Mercedes startet den W13 zum ersten Mal.
von Yannik Grafmüller

Motorsport-Magazin.com - Nicht einmal zwei Wochen ist es her, dass sich Max Verstappen in einem dramatischen Finale in Abu Dhabi erstmals zum Formel-1-Weltmeister krönte, da wirft die Saison 2022 schon ihre ersten Schatten voraus. Haas hat den Crashtest bestanden, Konstrukteurs-Weltmeister Mercedes den W13 zum ersten Mal gestartet.

Die Formel-1-Saison 2022 soll der Beginn eines neuen Zeitalters für die Königsklasse des Motorsports werden. Im kommenden Jahr werden sich die Autos durch ein neues Reglement massiv verändern. Erstmals zu Gesicht bekommen werden wir die neuen Boliden Ende Februar. Dann sollen in Spanien auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya die ersten offiziellen Testfahrten des Jahres 2022 stattfinden.

Das Haas-Team, welches die Saison 2021 punktlos auf dem letzten Platz der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft abschloss, setzt große Hoffnungen in das neue Reglement. Nun gibt es erste positive Nachrichten für das Team von Mick Schumacher und Nikita Mazepin: Der Haas VF-22 hat den offiziellen Crash-Test der FIA erfolgreich bestanden. Das gab der amerikanische Rennstall am Donnerstag auf den Social-Media-Kanälen bekannt.

Auch bei Mercedes laufen die Vorbereitungen für das kommende Jahr bereits auf Hochtouren. Die Silberpfeile haben am Donnerstag für den ersten Fire-Up der Saison 2022 gesorgt. Den Startvorgang des W13 hielt das Team auf Video fest und veröffentlichte einen kurzen Ausschnitt auf YouTube und Social Media.

Lewis Hamilton und George Russell bilden 2022 das neue Fahrerduo bei Mercedes. Gemeinsam sollen sie den neunten Konstrukteurs-Titel in Folge für das Team aus Brackley einfahren.