Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Sotschi: Stimmen zum Regen-Chaos

Das war der Formel-1-Sonntag in Sotschi. Norris verliert Sieg an Hamilton, Verstappen rettet P2! Stimmen zum verrückten Finish in der Ticker-Nachlese.
von Markus Steinrisser

+++ Formel 1 Sotschi: Hamilton-Sieg im Bericht +++

20:57 Uhr
Das war der Sonntag
Wir verabschieden uns, und haben wieder eine F1-Freie Woche, ehe es weiter in die Türkei geht. Dann natürlich wieder live hier im Ticker.

20:13 Uhr
Mazepin bekommt Ärger
Einmal mehr machte sich Nikita Mazepin heute im Rennen unbeliebt, diesmal bei seinem alten F2-Gegner Yuki Tsunoda. Für einen harten Block wurde der Haas-Pilot von der Rennleitung mit der schwarz-weißen Flagge verwarnt.

19:50 Uhr
Perez verspielt Podium
Zwei Chancen hatte Sergio Perez heute, ein Podium einzufahren. Erst aber warf ihn ein langsamer Boxenstopp zurück, und kaum hatte er sich wieder P3 erkämpft, kam der Regen: "Wir hatten viel Pech, das hätte in beide Richtungen gehen können. Wenn es ein bisschen weniger geregnet hätte, wären die Leute auf Inters eingegangen. Es hat ein bisschen mehr geregnet, das war dann ihr Vorteil. Dort, wo ich in der Runde war, war es auch etwas zu spät um zu wissen, wie viel Regen kommen würde. Wir waren auch schon auf dem Podium, also war die Entscheidung schwierig." Er blieb zu lange draußen, und fiel auf P9 zurück.

19:31 Uhr
Giovinazzi ohne Funk
Alle Fahrer unterstrichen heute, wie wichtig Kommunikation im Regen war. Pech nur für Antonio Giovinazzi, dass er keinen Funk hatte. "Ich wurde in Kurve 2 von irgendjemandem getroffen und habe viele Plätze verloren. Dann hatte ich von Runde 1 weg keinen Funk, also keine Kommunikation mit dem Team. Das war ein sehr schwieriger Nachmittag, besonders als der Regen am Ende kam und ich mit der Box nicht über den Reifenwechsel sprechen konnte."

19:16 Uhr
Russell punktet einmal mehr
"Mit dem Auto war P8 heute das Maximum", mutmaßt George Russell nach dem Rennen. "Vielleicht etwas mehr. Ich denke, wir haben einen guten Job gemacht, das zu kontrollieren, aber als der Regen kam, bekamen wir Probleme. Ich weiß nicht, ob das an unseren alten Reifen lag, weil wir hatten alte Inters, und die Autos um uns herum neue, und waren viel schneller. Aber es ist noch immer P10. Das hätten wir vor dem Wochenende genommen. Wollten wir von P3 startend aus natürlich nicht, aber wir müssen das nehmen."

18:55 Uhr
Hamilton vertraut und räumt ab
Während Lando Norris bei immer stärker werdendem Regen draußenblieb, vertraute Lewis Hamilton - nach kurzer Bedenkzeit - dem Team und kam zum Stopp. Alles zur Entscheidung, die ihm den Sieg brachte:

18:37 Uhr
Verstappen nutzt Chaos perfekt
Aber niemand hat so sehr vom Regen profitiert wie Max Verstappen - der zwar die WM-Führung wieder verloren hat, aber es sind nur zwei Punkte Unterschied. Mehr zu Verstappens Rennen:

18:17 Uhr
Bottas vom Regen gerettet
Das Rennen von Valtteri Bottas nahm heute lange Kurs auf ein punkteloses Desaster: "Ich dachte, es würde besser laufen. Anderen Autos zu folgen löste in bestimmten Kurven einfach riesiges Untersteuern aus, deshalb konnte ich nicht hinterherfahren." Dann kam der Regen: "Ich habe ehrlich gesagt schon eine Runde früher nach dem Stopp gefragt, ich glaube das Team war nicht bereit. Also musste ich noch eine Runde fahren, aber wir waren noch immer unter den ersten. Das hat das Rennen so ziemlich gerettet."

Valtteri Bottas verzweifelte in Sotschi anfangs im Verkehr - Foto: LAT Images

18:08 Uhr
VERWARNUNG: Norris
Für das Überfahren der aufgemalten Fläche und der weißen Linie an der Boxeneinfahrt kommt Lando Norris mit einer Verwarnung davon, seine erstes des Jahres. Die Stewards notieren, dass er eindeutig gegen Regeln verstoßen hat, aber lassen als mildernde Umstände gelten, dass Norris in der Runde davor noch ohne Probleme schneller durch die Kurve hatte fahren können und dass die sich schnell ändernden Bedingungen schwer einzuschätzen waren.

17:55 Uhr
Räikkönen staubt Punkte ab
Kimi Räikkönen gehörte zu den großen Profiteuren des Regenchaos: "Ich dachte, es sei schon zu nass, und war einer der ersten, die gewechselt haben. Das hat sich am Schluss ausgezahlt. Sicher ist unser Auto nicht das beste im Regen normalerweise, aber wir haben zum richtigen Zeitpunkt gestoppt und hatten guten Speed in den letzten Runden, haben ein paar Autos überholt. Nicht schlecht." Davor lief es im Trockenen eigentlich schon gut: "Guter Start, ich habe ein paar Plätze geholt, dann bin ich für den Großteil des Rennens einem Alpine hinterher. Das Auto fühlte sich gut an, aber wir waren zu langsam, um vorbeizukommen. Wenn die Geraden kamen, hatte ich keine Chance."

17:46 Uhr
Gasly verdient keine Punkte
Was genau mit Stroll passiert ist, weiß Opfer Pierre Gasly selbst nicht: "Ich glaube, er ist in die Wand, kam zurück auf die Strecke, und hat in Kurve 8 mein Hinterrad berührt." Das drehte den AlphaTauri um. Für den aber davor schon nicht mehr als P13 drin war: "Wir haben einen sehr guten ersten Stint gefahren, haben Bottas hinten gehalten, dann Carlos, und im zweiten Stint waren wir direkt hinter Bottas als der Regen kam. Sie stoppten, wir blieben draußen, sie sind P5, wir P13." Fazit: "Die Pace war hier stark, wie in Monza, aber wir haben nichts rausgeholt. Dieses Wochenende verdienen wir denke ich keine Punkte, da haben wir zu viele Fehler gemacht."

17:36 Uhr
STRAFE: Stroll
Die Stewards haben die erste Entscheidung - es ist eine 10-Sekunden-Strafe für Lance Stroll, plus zwei Strafpunkte (damit hat er acht) für die Kollision mit Pierre Gasly. Die Strafe hat keinen Einfluss auf sein Ergebnis. Die Stewards räumen ein, dass Stroll auf alten harten Reifen sehr wenig Grip hatte. Aber sie halten fest: "Es war noch immer die Verantwortung des Fahrers - der die Strecke aufgrund eben dieser Bedingungen verlassen hatte -, angemessen weiterzufahren und sie zu bedenken, als er zurück auf die Strecke kehrte und in die nächste Kurve einlenkte, nachdem da zwei weitere Autos in der Nähe waren."

17:29 Uhr
Norris in Tränen
Aber so sehr er unter seiner eigenen Entscheidung leidet, so verteidigt er sie auch. Der Poker hätte ja auch aufgehen können.

17:25 Uhr
Ricciardo rettet McLaren-Ehre
Dank P4 von Daniel Ricciardo konnte McLaren aber den Schaden in der WM minimieren. Er traf im Cockpit die richtige Entscheidung: "Ich sagte, ich könne es in den Kurven 5 bis 7 nicht mehr auf der Strecke halten, und sagte, ich müsse reinkommen. Da war gar keine Frage. Ich bin richtig nah an die Wand. Wir sind da normalerweise die, die das am besten einschätzen können, aber ich spreche da jetzt nicht über Landos Situation. Rückblickend wäre eine Runde später noch besser gewesen. Wir haben es nicht perfekt hinbekommen, aber es war noch immer die richtige Entscheidung."

17:15 Uhr
Leclerc wird Opfer von Sainz
Am längsten auf Slicks blieb Charles Leclerc. Strategisches Pech, erklärt er nach dem Rennen: "An einem Punkt waren wir bei diesen Bedingungen sehr gut. Im zweiten und dritten Sektor war es ziemlich trocken. Was wir im ersten verloren, gewannen wir dort zurück. In einer Runde hatte ich dann meine Zweifel, aber Carlos war vor mir und sollte auf dieser Runde stoppen. Ich konnte nicht zugleich stoppen, und in der Runde darauf war es zu spät. Ich wusste dann, das Rennen war vorbei, also blieb ich auf Slicks und hoffte, dass der Regen nachlassen würde, was nicht passiert ist."

17:08 Uhr
Schumacher geht kaputt
Als der Regen kam, war Mick Schumacher schon lange fertig: "Was im Endeffekt kaputt ist, weiß ich noch nicht genau. Es scheint Motor-intern zu sein. Wir haben versucht, es auf der Strecke zu lösen, leider hat es nicht aufgeklärt." An dem Punkt lief das Rennen eigentlich gut, er hatte auch die beim Start an Nikita Mazepin verlorene Position wieder wettgemacht: "Der einzige, der da schneller war, das war Lewis, das will schon was heißen. Auf jeden Fall nehmen wir viel Positives mit von hier. Vom Rennen und der Pace her war das eines unserer besten. Hätte ich nicht gedacht. Ein Licht am Ende des Tunnels."

16:57 Uhr
Alonso holt fast Podium
Als der Regen kam, duellierte sich Alonso bei schmierigen Bedingungen rundenlang mit Sergio Perez um den dritten Platz: "Ich dachte echt, das erste Podium sei heute möglich. Und verdient, das war kein Glück! Durch pure Pace. Dann hat es heftiger zu regnen angefangen." Er stoppte später als Sainz, Ricciardo und Bottas, die wieder vorbeigingen: "Normalerweise wartest du auf Slicks, bis die Bedingungen wieder gehen. Sie haben schon gewechselt, als es auf Slicks noch ging. Da hatten sie Glück. Ich bin sicher, dass wir mehr verdient haben."

16:54 Uhr
Wer trifft die Reifen-Entscheidungen?
Hamilton gesteht gleich nach dem Rennen: "Ich kann mir das nicht anhefte, das war die Entscheidung des Teams!" Er gesteht, dass er sie beim ersten Mal abwimmelte und weiterfuhr, und sich auch in der darauffolgenden Runde nicht sicher war, dann aber reinkam. Verstappen hingegen traf die finale Entscheidung selbst: "In der Runde, als ich gestoppt habe, war es schwer, auf der Strecke zu bleiben, da habe ich gesagt, ich boxe. Dann wurde ich reingerufen, und es war die richtige Entscheidung."

16:43 Uhr
Red Bull feiert P2 wie einen Sieg
"Heute war wie ein Sieg für uns", jubelt Christian Horner nach dem Rennen. "Wenn mir jemand das vor dem Rennen angeboten hätte, dann hätte ich ihm den Arm abgebissen!"

16:40 Uhr
Vettel quer durchs Klassement
Im Trockenen steckte Sebastian Vettel heute ewig knapp außerhalb der Punkte fest, dann kam der Regen, und es ging nach vorne, dann kollidierte er mit Stroll, fuhr zu lange auf Slicks, und bedauerte dann danach eine verpasste Chance:

16:25 Uhr
UNTERSUCHUNG: Norris
Wie zu erwarten war, laden die Stewards jetzt Norris natürlich auch vor, weil er die Fläche an der Boxeneinfahrt überfahren hat. Eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe würde ihn hinter Räikkönen und Perez auf P9 zurückwerfen.

16:22 Uhr
Seidl kündigt Fehlersuche an
"Klar sind wir momentan enttäuscht", sagt McLaren-Teamchef Andreas Seidl im ORF-Interview. "Am Ende haben wir es als Team zusammen mit Lando nicht hingebracht, die wichtigen Punkte nach Hause zu fahren, die heute möglich waren. Das müssen wir uns anschauen, was wir das nächste Mal besser machen. Es ist immer 50/50, erst recht wenn man führt. Lewis war in der Lage, das Gegenteil zu machen, das hat er dann gemacht. Wir waren überzeugt, dass mit unserer Prognose noch eine Runde möglich war. Das ist nicht aufgegangen. Aber - abhaken, weiter geht's."

16:18 Uhr
Norris II
Bei den TV-Interviews sieht Norris verständlicherweise ziemlich fertig aus: "Es ist eine schwierige Position, das Rennen da anzuführen. Wir stehen zu unserer Entscheidung, es war genauso meine Entscheidung wie die des Teams. Wir lagen gemeinsam falsch. Manchmal machst du es richtig, manchmal machst du es falsch. So läuft es leider manchmal."

Lando Norris und McLaren verpokern sich im letzten Regensturm - Foto: LAT Images

16:16 Uhr
Norris ist fertig
"Als der Regen kam, da ging es noch vier, fünf Runden, da war es schwierig, aber es war trocken genug für die Slicks", beschreibt ein ziemlich fertiger Norris in den TV-Interviews. "Natürlich hat es dann mehr geregnet, und die Inters waren besser. Wenn der Regen nicht mehr geworden wäre, hätten wir das Rennen gewonnen. Aber so lief es nicht. Wir haben die Info nicht richtig bekommen oder richtig verarbeitet, und die anderen haben einen besseren Job gemacht."

Formel 1 in Sotschi - Ergebnis des Russland-GPs

16:07 Uhr
UNTERSUCHUNG: Stroll/Gasly
Die Rennleitung hat noch einiges aufzuarbeiten. Lance Stroll kollidierte, das sahen wir im TV-Bild schon, mit Sebastian Vettel, aber zusätzlich auch mit Pierre Gasly. Für den zweiten Zwischenfall werden beide jetzt um 16:15 Uhr bei den Stewards antreten müssen.

16:00 Uhr
Fahrernoten Sotschi - JETZT BEWERTEN
Einmal kurz durchatmen, bitte. Diese letzten Runden waren harter Stoff. Während wir alle durchatmen, am besten gleich alle Fahrer benoten. Wer verdient für euch die Bestnote? Das internationale TV-Publikum hat jedenfalls Lando Norris zum Fahrer des Tages gewählt.

15:58 Uhr
Hamilton dankt dem Regen
"Es wäre schwierig geworden, an Lando vorbeizukommen, ohne Verkehr oder einem Fehler, und Fehler hat er keine gemacht", glaubt Lewis Hamilton. "Dann kam der Regen, und das Team hat einen fantastischen Job gemacht." Nur leider ist eben Verstappen auf P2: "Ich kann nicht beeinflussen, was hinter mir passiert. Das ist ein Traumergebnis für Max. Aber ich bin dankbar für die Punkte."

15:56 Uhr
Verstappen freut sich über Schadensbegrenzung
"Ja, mit der Strafe, die wir hatten, da nur einen Platz zu verlieren ist definitiv nicht schlecht!", freut sich Verstappen. "Als ich heute aufgewacht bin, habe ich dieses Ergebnis definitiv nicht erwartet." Dass er ein sauberes Rennen durchbrachte, war besonders wichtig: "Besonders von hinten, da passiert immer viel, und im ersten Stint, da kämpfen viele Autos, da musst du sauber bleiben, das haben wir gut geschafft."

15:54 Uhr
Sainz
"Ich hatte einen guten Start, das war die Priorität, dann habe ich mich hinter Lando eingereiht und außen in Kurve 2 dann reingehalten. Das hat perfekt funktioniert, aber dann kam das Graining, und da wurde das Rennen schlimm. Ich habe ordentlich gelitten, besonders früh auf dem Hard, da musste ich viel Management betreiben. Und dann kam zum schlimmsten Zeitpunkt der Regen, weil der Hard sich verabschiedet hat. Aber wir sind genau zum richtigen Zeitpunkt an die Box gekommen, haben P3 zurückgeholt, und das war generell ein richtig starkes Rennen."

15:53 Uhr
Verstappen
"Auf der Inlap war es ziemlich schwierig, die Entscheidung für Inters zu treffen. Es war richtig rutschig. Wir haben den richtigen Moment für den Stopp gewählt. Eine Runde vorher, und du zerstörst die Inters. Vom letzten Platz vor auf P2 ist sehr, sehr gut, das Rennen war nicht leicht, weil es schwierig war zu überholen, und wenn du steckenbleibst, zerstörst du dir die Reifen leicht. Das Glück mit dem Regen hat uns geholfen, den letzten Sprung zu machen."

15:51 Uhr
Hamilton
"Pfff. Ich will erst einmal den Fans danken, es war nicht das beste Wetter dieses Wochenende - ein großes Danke! Es hat lange gedauert, bis wir den 100er geschafft haben, ich war mir nicht sicher, ob er kommen würde." Lando Norris kommt vorbei, die beiden umarmen sich kurz. Hamilton weiter: "Lando hat einen großartigen Job gemacht, und es ist ein bisschen bittersüß für mich, mein altes Team vor mir zu sehen, und Erfolge zu feiern, wieder mit Mercedes. Das Team hat am Ende die richtige Entscheidung getroffen. Ich wollte Lando nicht wegfahren lassen, und wusste nicht, wie das Wetter werden würde. Großes Danke an die ganzen Jungs und Mädels in der Fabrik. Wow. 100."

15:38 Uhr
Hamilton feiert den 100er
Endlich hat er es geschafft - seit Silverstone sieglos. Diese Serie ist gerissen. Als erster F1-Pilot ist er dreistellig.

15:36 Uhr
HAMILTON GEWINNT IM REGEN-CHAOS VOR VERSTAPPEN!
Wahnsinns-Finish! Hamilton gewinnt. Verstappen Zweiter. Sainz Dritter. Ricciardo Vierter. Das waren verrückte letzte Runden. Bottas komplettiert die Top-5, dann Alonso, Norris schnappt sich noch P7 von Räikkönen. Perez und Russell komplettieren die Top-10 vor Stroll, Vettel, Gasly, Ocon, Leclerc, Giovinazzi, Tsunoda, Mazepin. Ausgefallen: Latifi, Schumacher.

15:33 Uhr
R 52/53: Norris P8
Mut wird nicht belohnt. Hamilton führt jetzt vor Verstappen, hat den Sieg fast sicher. Verstappen P2, Sainz P3, Ricciardo dann vor Bottas, Alonso, Räikkönen, dann erst Norris, Perez, und Russell. Und Norris rutscht auch noch quer über die Boxeneinfahrts-Linie, könnte Strafe geben.

15:31 Uhr
R 51/53: Starkregen, Hamilton führt!
Das war's, jetzt kommt der Regensturm! Hamilton zieht vorbei und übernimmt die Führung, und Norris dreht sich! "Fullwet, Jungs, sorry, ich muss stoppen", funkt Norris. Verstappen jetzt auf P3, und hat gleich Norris eingeholt Und auch Sainz und Ricciardo werden sich den McLaren schnappen.

15:29 Uhr
R 51/53: Dreher, Dreher, Dreher
Norris will das durchziehen, aber Hamilton fliegt jetzt auf den Intermediates wieder heran Perez und Alonso tauschen regelmäßig Platz drei. Leclerc hält noch immer P5.

15:27 Uhr
R 50/53: Chaos, Hamilton stoppt!
Der Reihe nach kommen sie rein, nur Norris, Hamilton, Perez, Alonso, Leclerc, Vettel führen vorne einen Eiertanz auf. Und jetzt kommt Hamilton an die Box! Norris wird nach Inters gefragt: "Nein!!!!!!!" Alonso überholt Perez! Wahnsinns-Finish!

15:25 Uhr
R 48/53: Regen wird stärker
Jetzt kommen die ersten an die Box. Bottas, Russell, Räikkönen. Immer wieder drehen sich ein paar. Norris und Hamilton bleiben draußen, Vettel kollidiert mit Stroll!

15:23 Uhr
R 47/53: Der Regen ist da!
Und jetzt ist er im ersten Sektor da! Hamilton und Norris rutschen kurz raus! Sainz bittet die Box gleich einmal, Inters und Regenreifen bereitzuhalten. Jetzt geht's rund. Perez kassiert Sainz, Alonso Ricciardo!

15:20 Uhr
R 46/53: Regenschirme gehen auf
Die Regentropfen werden mehr. Die Zuschauer packen Regenschutz aus. Hamilton beklagt sich vorne, dass er einfach nicht ins DRS-Fenster kommt. Noch ist das nicht ausreichend, um es wirklich rutschig zu machen.

15:19 Uhr
R 45/53: Perez vs. Ricciardo
Hin zu Kurve 13 bremst sich jetzt einmal Perez an Ricciardo vorbei auf P4. Weiter hinten kassiert Leclerc Stroll und übernimmt P8.

15:18 Uhr
R 44/53: Hamilton robbt sich ran
Jetzt wird es wieder eng. In kleinen Schritten hat sich Hamilton bis auf eine Sekunde an den McLaren herangearbeitet, aber er kommt nicht ganz ins DRS-Fenster. Russell meldet währenddessen leichte Regentropfen in Kurve 10.

15:14 Uhr
R 42/53: Verstappen reißt ab
Sainz hat auf P3 währenddessen wieder etwas Luft, denn Ricciardo muss sich gegen Perez erwehren. Aus dem Podiumskampf ganz rausgefallen: Max Verstappen. Seit er von Alonso überholt wurde, treibt er ohne viel Pace hinter dem Alpine auf P7 herum. Stroll hat aufgeschlossen, dahinter kommt jetzt ein richtig schneller Leclerc. Russell ist auf P10 zurückgefallen, und wird von Ocon eingeholt.

15:12 Uhr
R 41/53: Neue Regen-Prognosen
Ferrari rechnet mit leichtem Regen in den nächsten 10 Runden. Über den Bergen hängen schon das ganze Rennen Regenschleier. Vorne hat Hamiltons wilde Hatz mit einem kleinen Norris-Konter einen Dämpfer erfahren, auf Norris' 1:37.8 kann Hamilton nur mit 1:37.6 dagegenhalten.

15:09 Uhr
R 39/53: Führungskampf wird eng
Hamilton zieht jetzt alle Register, holt jede Runde noch immer mindestens 6 Zehntel auf. Norris' Vorsprung ist auf 1.6 Sekunden geschmolzen. Auf den Hinweis, dass Perez einen langsamen Stopp hatte, reagiert Norris jetzt einmal gereizt: "Ja, ja, ja, nichts mehr!" Er muss auch noch Mazepin überrunden - holt sich aber damit DRS und fährt mit 1:37.4 die schnellste Runde.

15:08 Uhr
R 38/53: Alonso vs. Verstappen
Seit Rennmitte läuft es bei Verstappen nicht mehr. Jetzt fliegt Alonso hinter ihm mit neuen Reifen heran - und geht vorbei! Alonso P6, Verstappen P7.

15:06 Uhr
R 37/53: Red Bull patzt
Er hatte eine Hand am Podium, aber Red Bull patzt beim Boxenstopp. Alles fertig, aber keine Freigabe. 8,9 Sekunden. Perez kommt hinter Sainz und Ricciardo, und vor Verstappen wieder raus.

Pos.FahrerZeitStopps
1NorrisIntervall1
2Hamilton+ 2.1871
3Sainz+ 19.0291
4Ricciardo+ 1.5001
5Perez+ 1.0961
6Verstappen+ 0.9811
7Alonso+ 1.2391
8Stroll+ 1.2341
9Russell+ 4.6431
10Ocon+ 1.8041

15:05 Uhr
R 36/53: Ferrari patzt, Perez stoppt
Der Leclerc-Stopp war ziemlich mies, damit kommt er nur auf P13 hinter Vettel wieder raus. Aber vor Bottas, der gar nicht nach vorne kommt. Vorne stoppen jetzt endlich auch Perez und Alonso.

15:03 Uhr
R 35/53: Hamilton vs. Leclerc
Mit einer 1:38.0 dank Leclerc-DRS fliegt Hamilton über die Linie und zieht an Leclerc vorbei. Jetzt ist die Lücke zwischen Norris und Hamilton auf 4 Sekunden geschrumpft. Leclerc kommt endlich an die Box, jetzt fehlen uns nur mehr Perez und Alonso ganz an der Spitze.

15:01 Uhr
R 34/53: Schumacher muss abstellen
Ein immer schlimmer werdendes Problem zwingt Mick Schumacher jetzt zur Aufgabe. Am anderen Ende des Feldes geht Norris jetzt vorbei an Leclerc.

14:58 Uhr
R 32/53: Hamilton fliegt
1:38.0 gegen Norris' 1:38.8. Die Lücke schrumpft richtig schnell. Vorne sind übrigens Perez, Alonso und Leclerc noch immer auf alten Hard-Reifen auf der Strecke. Norris hat den Ferrari schon fast eingeholt, das wird ihm noch mehr Probleme bereiten.

14:56 Uhr
R 31/53: Hamilton holt Gasly
Auch den AlphaTauri fertigt Hamilton mühelos ab. Jetzt sind Norris und Hamilton direkt hintereinander auf der Strecke. Noch beträgt Norris' Vorsprung 7.8 Sekunden.

14:54 Uhr
R 29/53: Hamilton holt Stroll & Sainz
Mit den neueren Reifen hat Hamilton gleich einmal Stroll einkassiert und P7 übernommen. Jetzt schnappt er sich auch Sainz, nächster auf der Liste ist der noch nicht gestoppte Gasly. Perez vorne fährt noch immer 1.39.5, aber Hamilton jetzt 1:38.8. Der bekommt Zuspruch von Toto Wolff: "Lewis, du kannst dieses Rennen gewinnen!"

14:52 Uhr
R 28/53: Norris stoppt
Norris wird angewiesen, jetzt 100 Prozent Pace zu liefern. Auch Perez dreht jetzt auf, fährt 1:39.5. Hamilton hat innerhalb von nur zwei Sektoren sofort auf Stroll aufgeschlossen. McLaren reagiert, und Norris kommt rein. Solider Stopp, 2,9. Damit kommt er schön in einer Lücke raus.

Pos.FahrerZeitStopps
1PerezIntervall0
2Alonso+ 3.8390
3Leclerc+ 3.0920
4Norris+ 7.7991
5Gasly+ 5.6070
6Sainz+ 0.6801
7Hamilton+ 1.5841
8Stroll+ 1.2211
9Ricciardo+ 1.1571
10Verstappen+ 2.2861

14:49 Uhr
R 27/53: Hamilton & Verstappen stoppen
Auf der letzten Runde verbremst sich Hamilton leicht. Mercedes reagiert jetzt und holt ihn an die Box. Neue Hard für ihn, solider Boxenstopp. Verstappen folgt ihm, holt sich Medium. Hamilton quetscht sich vor Ricciardo wieder raus, der eben Russell überholt hat. Dahinter reiht sich Verstappen knapp vor Ocon ein.

14:46 Uhr
R 25/53: Hamilton dreht auf
1:39.9, das ist eine Ansage. Da kann nur der frisch bereifte Ricciardo mit 1:39.1 mit. Norris fährt 1:40.6, meldet aber, dass sich sein Graining wieder auflöst. Perez, Alonso und Verstappen können mit Hamilton nicht mehr mithalten.

14:44 Uhr
R 24/53: Hamilton verschärft Tempo
Perez wird angespornt, Hamilton jetzt unter Druck zu setzen, nachdem der keinen Windschatten mehr hat. Aber Hamilton haut sofort einmal eine 1:40.2 raus, war in diser Runde der schenllste Fahrer auf der Strecke. Perez fährt nur 1:40.6, Norris 1:40.8.

14:42 Uhr
R 23/53: Ricciardo stoppt
Jetzt wird gleich eine Lawine losgetreten. McLaren funkt "Deutschland-Situation" an Norris, und holt Ricciardo zugleich rein. Hamilton bleibt draußen, was kann er noch fahren? Langsamer Stopp bei Ricciardo! Mercedes bereitet sich sofort vor, darauf zu reagieren. Ricciardo kommt hinter Stroll, Russell und Ocon wieder raus.

14:39 Uhr
R 21/53: Hamilton will Undercut
Hinter Ricciardo wird Hamiltons Laune immer schlechter. "Bereitet euch vor, ihn zu undercutten", funkt er. Allerdings nicht der beste Platz, momentan würde er dann wieder hinter Russell rauskommen.

14:35 Uhr
R 19/53: Norris-Tempo hält
"Ich glaube, die Streckenverbesserung maskiert den Reifenverschleiß, aber das geht noch", funkt Norris. Mit einer 1:40.8 ist er einer von nur vier Fahrern, die unter 1:41 fahren können. Die anderen sind Verstappen, Leclerc und der bereits gestoppte Sainz. Verstappen ist klar der schnellste Mann auf der Strecke, hat gleich Alonso eingeholt.

14:31 Uhr
R 16/53: Norris macht Tempo
Er hat jetzt seine Pace gefunden vorne, und baut langsam den Vorsprung auf den jetzt zweitplatzierten Ricciardo auf, der weiterhin Hamilton und Perez aufhält. Alonso auf seinen Hard-Reifen kommt langsam wieder ins Spiel, beginnt die Lücke zuzufahren. Und hinter ihm stürmen jetzt Verstappen und Leclerc mit richtig hohem Tempo plötzlich herbei.

Pos.FahrerZeitStopps
1NorrisIntervall0
2Ricciardo+ 8.5510
3Hamilton+ 0.7600
4Perez+ 1.1490
5Alonso+ 1.6890
6Verstappen+ 3.9960
7Leclerc+ 2.1020
8Vettel+ 3.6250
9Gasly+ 1.6590
10Bottas+ 0.8480

15:29 Uhr
R 15/53: Sainz stoppt
Verstappen hat sich in dieser Geschichte Vettel geschnappt, und auch Leclerc ging vorbei und fuhr sofort die schnellste Runde. Stroll dreht hinten richtig auf und fährt eine deutlich schnellere Runde, und Ferrari reagiert sofort und holt Sainz an die Box. Hard für Sainz, kein guter Stopp. Sainz beschleunigt raus, und kommt gerade noch vor dem Aston Martin von Stroll raus.

14:27 Uhr
R 13/53: Norris vs. Sainz
Die Bildregie verschläft fast einen Führungswechsel, Norris geht auf der Gegengeraden vorbei an Sainz! Mal schauen, was der McLaren jetzt noch drin hat. Der linke Vorderreifen sieht nicht gut aus, aber Norris fährt einmal schnellste Runde. Russell kommt am Ende der Runde rein, um Stroll abzudecken, aber scheitert damit. Stroll vorbei.

14:25 Uhr
R 13/53: Stroll stoppt
Norris schließt wieder zu Sainz auf, meldet aber einen stark angeschlagenen linken Vorderreifen. Stroll hat keine Lust mehr, im Russell-Zug zu fahren, und kommt als erster Fahrer an die Box, um sich neue Hard-Reifen zu holen. Damit fällt er zurück, kommt hinter Bottas raus.

14:23 Uhr
R 11/53: Sainz vs. Norris
Der Ferrari ist jetzt viel zu langsam, Russell beginnt die Lücke wieder zuzufahren. Norris wird ungeduldig, und hält jetzt einmal in Kurve 2 daneben. Sainz deckt ab, und wehrt diese Attacke ab. Norris lässt sich zurückfallen, um seine Batterie neu aufzuladen.

14:22 Uhr
R 10/53: Vettel vs. Verstappen vs. Leclerc
Hinter den Top-10 streiten sich Vettel und Leclerc um Platz 10, und Verstappen will schon reinhalten, womit Leclerc nicht rechnet und ihn fast in die Wand drückt. Dann rutscht er raus, Verstappen geht vorbei auf P11. Will seinen Frontflügel gecheckt haben, aber das ist alles noch ganz.

14:20 Uhr
R 10/53: Sainz hält Norris auf
Vorne hat Sainz, nach Anweisung, Plan A zu verlängern, jetzt Norris im Heck, der aufdreht: "Er hält mich auf." Sainz funkt seinerseits: "Ich glaube, ich sollte beginnen zu pushen." Russells Zeitverlust hat aufgehört, er hält die Lücke jetzt konstant bei etwas über 6 Sekunden. Hamilton meldet links vorne Graining.

14:18 Uhr
R 8/53: Russell-Stau bleibt
Dieser Williams ist wirklich verdammt schnell auf den Geraden. Sainz und Norris schiebt sich vorne jetzt etwas zusammen, aber gemeinsam sind sie Russell jetzt schon um über 6 Sekunden enteilt. Stroll, Ricciardo, Hamilton, Perez hängen alle dahinter fest. Verstappen hat inzwischen Gasly überholt, ist jetzt auf P13.

Pos.FahrerZeitStopps
1SainzIntervall0
2Norris+ 0.8760
3Russell+ 6.4580
4Stroll+ 0.6420
5Ricciardo+ 0.6860
6Hamilton+ 0.6470
7Perez+ 0.6520
8Alonso+ 3.4310
9Ocon+ 1.0560
10Räikkönen+ 0.9660

14:15 Uhr
R 7/53: Verstappen vs. Bottas
Dahinter hat Alonso einen zweiten DRS-Zug gebildet, mit Ocon, Räikkönen, Vettel, Leclerc, Gasly, und dahinter attackiert Verstappen jetzt in Kurve 13 innen Bottas! Spät auf der Bremse, und Verstappen ist vorbei am Mercedes und jetzt auf P14.

14:11 Uhr
R 4/53: Russell-Blockade
Sainz und Norris haben vorne jetzt gut lachen, denn sie beginnen langsam wegzufahren. Russell kann diese Pace nicht mitgehen, hat schon 4 Sekunden Rückstand. Stroll, Ricciardo, Hamilton könnten alle schneller. Perez hat sich P7 von einem auf dem Hard-Reifen kämpfenden Alonso geschnappt und versucht zu diesem Zug aufzuschließen.

14:08 Uhr
R 2/53: Hamilton vs. Alonso
Den Alpine kassiert Hamilton jetzt gleich einmal aus Kurve 2 raus ein, setzt sich außen daneben und ist damit für Kurve 4 innen positioniert. Alonso versucht zu kontern, aber das geht sich nicht mehr aus. Sainz vor Norris, Russell, Stroll, Ricciardo, Hamilton, Alonso, Perez, Ocon, Räikkönen.

14:06 Uhr
START
Norris kommt einmal gut weg, Sainz und Russell streiten sich um den Windschatten, jetzt kommt auch Ricciardo, und Stroll! Sainz bremst sich außen vorbei, übernimmt die Führung! Russell behält P3, dann Stroll und Alonso, nachdem der durch den Notausgang fuhr. Stroll sortiert sich auf P4, Alonso auf 5, Ricciardo versucht anzugreifen und drückt sich vor Kurve 13 vorbei. Hamilton nur mehr auf P7. Dann Perez, Ocon, Räikkönen, Vettel, Leclerc, Mazepin, Gasly, Bottas, Latifi, Verstappen, Schumacher, Giovinazzi und Tsunoda.

14:02 Uhr
Autos im Grid
McLaren rechnet mit Regen zwischen 14:05 und 14:15 Uhr. "Und wichtig: Wir glauben, dass unser Wetterbericht mehr Regen prognostiziert als der von anderen", funken sie an Norris. Verstappen meldet währenddessen, dass seine Batterie sich dauernd entlädt. Löst sich aber nach ein paar Kurven. Jetzt kommen alle zurück in die Startaufstellung.

14:00 Uhr
Einführungsrunde
Alle machen sich auf in die Einführungsrunde, bei nur 19 Grad Luft- und 22 Grad Streckentemperatur. Das wird das Leben für die Hard-Starter schwierig machen. Statistik-Notiz am Rande: Lewis Hamilton versucht noch immer, seinen 100. GP-Sieg zu feiern. Seit Silverstone ist er sieglos.

13:58 Uhr
Startreifen
Medium ist besonders beliebt. Aber nicht bei allen. Norris, Sainz, Russell, Hamilton, Ricciardo, Stroll, Ocon, Vettel, Tsunoda, Räikkönen, Schumacher, Mazepin und Latifi starten auf Medium. Alonso, Perez, Gasly, Bottas, Giovinazzi, Leclerc und Verstappen auf Hard.

13:53 Uhr
Regenrisiko 70 Prozent
Letzte Aufwärts-Korrektur des Wetterdienstes vor dem Start. Wir sind bei 70 Prozent angekommen. Von unserer Begutachtung des Wetterradars mutmaßen wir einmal, dass der leichte Regen in der nächsten Stunde kommen könnte. Aber ob es reicht, um wirklich gefährlich zu werden, wagen wir nicht einzuschätzen.

13:49 Uhr
JETZT LIVE: DAS RENNEN
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Rennen in Sotschi. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

+++ Formel 1 Sotschi: Die Startaufstellung +++

13:45 Uhr
Keine Hymne
Aufgrund der Sanktionen der Welt-Doping-Agentur wird hier heute keine Hymne gespielt. Stattdessen gibt es ein Klaviersolo auf einer drehenden Plattform, mit einer Balletttänzerin auf dem Flügel.

13:38 Uhr
Die erste Runde
Die erste Kurve von Sotschi ist keine echte erste Kurve, sondern bloß ein Vollgas-Rechtsknick. 890 Meter dauert es daher, bis der Polesetter die erste Bremszone erreicht hat. Die ist eine enge Rechts-Links-Passage, mit strengen Track-Limit-Vorgaben. Wer die orangefarbenen Wurstkerbs links überfährt, der darf nicht sofort zurück auf die Strecke, sondern muss eine mit Styropor markierte Schikane durchfahren. Wenn es soweit ist, darf man nicht gierig werden. Zu schnell, und man dreht sich schnell in die Betonwand links, wie das Carlos Sainz schon passiert ist. Das Feld wird sich erst in Kurve 4 sortieren, denn durch den langen Linksbogen kann man ebenfalls nebeneinander fahren, um dann in Kurve 4 noch ein Ausbremsmanöver zu versuchen.

13:35 Uhr
Start wird WM-kritisch
Von allen Beteiligten vorne an der Spitze hat eigentlich nur George Russell wirklich nichts zu verlieren. Ferrari und McLaren kämpfen um P3 in der Team-WM, Hamilton will natürlich die Führung in der Fahrer-WM zurück.

13:33 Uhr
Favoritencheck
Was passiert also beim Start? Wenn der Regen nicht kommt, kann es für Lewis Hamilton trotzdem ein schwieriger Nachmittag werden. Der Favoritencheck:

13:30 Uhr
Boxengasse schließt
Noch ist es aber auf jeden Fall trocken. Alle Fahrer haben es ohne Zwischenfälle in die Startaufstellung geschafft. Die Boxengasse wird geschlossen, noch 30 Minuten bis zum Start in die Einführungsrunde. Die offizielle Wetterprognose meldet zunehmende Regenwahrscheinlichkeit ab dem Start.

13:28 Uhr
Regen-Gefahr
Aber die Strategie-Empfehlungen können wir natürlich wegwerfen, wenn dieser kleine Regenschauer in der nahen Zukunft seinen Weg an die Strecke findet.

13:26 Uhr
Pirellis Strategie-Empfehlungen
Der Zeitverlust beim Boxenstopp wird hier mit ungefähr 25 Sekunden beziffert, ist also relativ hoch, und daher treibt das die Teams auf eine Einstopp zu. Pirelli empfiehlt: Start auf Medium, dann zwischen Runde 17 und 22 Wechsel auf Hard. Alternativ Start auf Hard, und so um Runde 30 Wechsel auf Medium. Ein Start auf Soft, und nach 15 Runden ein Wechsel auf Hard sieht Pirelli auch als möglich, eine Zweistopp als klar langsamer.

13:20 Uhr
Boxengasse öffnet
Wie immer haben die Fahrer jetzt 10 Minuten Zeit, um Sichtungsrunden zu fahren und dann in die Startaufstellung einzubiegen. Der Wetterdienst hat die Regenwahrscheinlichkeit auf 60 Prozent erhöht, und in der Entfernung sind Regenfälle zu sehen.

13:17 Uhr
Unter Parc ferme getauschte Teile
Was wurde sonst im Feld noch im straffreien Rahmen umgebaut? Lewis Hamilton hat einen neuen Heckflügel bekommen, nach seinem Ausritt im Qualifying. An seiner Aufhängung wurde aber, trotz dem doch heftigen Einschlag in der Boxeneinfahrt, nichts getauscht. Sonst gibt es nur sehr wenig zu berichten. Neues Spiegelglas für Pierre Gasly, diverse Sensoren, das ERS-Licht von George Russell.

13:15 Uhr
Finale Startaufstellung
Die FIA hat die finale Startaufstellung veröffentlicht, und wir müssen noch einmal korrigieren. Bottas steht auf P16, Giovinazzi mit seiner Getriebestrafe auf P17, dann Latifi, Leclerc und Verstappen. Ergibt sich, soweit wir wissen, aus der Tatsache, dass Bottas nur drei Motorkomponenten getauscht hat und deshalb nicht vom Ende des Feldes, sondern offiziell "nur" von 15 Plätzen weiter hinten starten muss. Wenn man die ganzen Strafen durchsortiert, landet Bottas am Schluss auf 16, Giovinazzi auf 17.

13:10 Uhr
Russell will die Führung
"Der Plan ist, in Führung zu gehen!", kündigt Russell an. "Wir sind auf der richtigen Seite der Startaufstellung, ich muss nur sicherstellen, dass ich gut von der Linie wegkomme, dann haben wir eine gute Chance. Ich hatte einen kleinen Chat mit Lando und Carlos, wer wem den Windschatten gibt! Wir haben nicht die Pace, aber wir haben den Topspeed. Das kann unser Vorteil sein."

13:07 Uhr
Gehen Punkte für Vettel?
"Ich hoffe. Ich war frustriert, weil es eine große Chance war, und ich das Team im Stich gelassen habe", meint Sebastian Vettel." Heute ist ein neuer Tag, mal schauen. Hier überholen ist nicht einfach, aber wir starten jetzt von P10, vielleicht können wir mit der Strategie was machen."

13:05 Uhr
Sainz sieht Pace für Sieg
"Wir werden es versuchen, sicher. Großartige Chance. Rund um mir sind Leute, die schnell auf der Geraden sind, da brauche ich einen guten Start, wenn ich in der ersten Kurve führen will", meint Carlos Sainz. Kann er dann gewinnen? "Ich glaube, wir haben den Speed. Aber die Reifenabnutzung ist eine andere Frage, in kühlen Bedingungen hatten wir zuletzt mehr Probleme mit den Vorderreifen."

13:03 Uhr
Norris schläft schlecht
"Nein, ich schlafe nie gut, Schlaf ist nicht mein Ding!", sagt Polemann Lando Norris. "Aber ich bin aufgeregt, erstmals von Pole wegzufahren. Langer Weg in Kurve 1, viele schnelle Autos hinter mir." Mehr? "Vielleicht mehr. Ich bin noch nicht zu aufgeregt. Ein Mercedes und ein Red Bull sind am Ende des Feldes, aber die werden schnell durchkommen und uns am Ende des Rennens wohl fordern. Ich mache mir noch keine großen Hoffnungen."

12:59 Uhr
Bottas glaubt an Podium
"Nach einem schlechten Qualifying haben wir die Entscheidung getroffen, die Strafe zu ziehen, und ich glaube, wir können noch immer weit nach vorne kommen", spricht Bottas um die Strafe herum. "Ich glaube, heute ist alles möglich. Wir haben ein sehr starkes Auto, meine Pace war das ganze Wochenende gut. Ich glaube, ein Podium ist möglich."

12:55 Uhr
Red Bull vor schwerer Aufgabe
"Ein guter Start wird wichtig, das ist ein langes Rennen, ein paar saubere Runden werden wichtig sein", hofft Sergio Perez, der dank der Bottas-Strafe einen Platz gewonnen hat. Max Verstappen hat mit P20 die größte Aufgabe: "Momentan ist es schwierig einzuschätzen, Überholen wird schwierig. Aber du weißt nie, was vorne passiert." Bottas als Blocker? Ihm egal.

12:53 Uhr
Getriebe für Giovinazzi
Eine Strafe gibt es noch: Antonio Giovinazzi hat die Gelegenheit genutzt und sich ein neues Getriebe einbauen lassen. Bringt eigentlich fünf Strafplätze mit sich, aber da hinter ihm lauter Leute mit Motorstrafen stehen, fällt er nur von P15 auf P16 zurück.

12:51 Uhr
Schumacher profitiert von Strafen
"Im Trockenen wird es wohl ein bisschen schwieriger werden für uns, aber wir starten etwas weiter vorne als sonst", meint Mick Schumacher, der durch die ganzen Strafen auf den 14. Startplatz nach vorne gespült wurde. "Hoffentlich können wir ein bisschen nach vorne kommen."

12:48 Uhr
Neuer Bottas-Motor
Größte News des Vormittages: Valtteri Bottas wird von Mercedes mit einem taktischen Motorwechsel ans Ende des Feldes befördert. Aus P7 wird für ihn so P17. Inzwischen sind auch die gewechselten Komponenten von der FIA bestätigt: Einen neuen Verbrennungsmotor, einen neuen Turbo und eine neue MGU-H hat Bottas bekommen.

12:45 Uhr
Regenchance steigt
Mit diesen Wolken wollen wir aber auf jeden Fall den Regen nicht ausschließen. Der offizielle Wetterdienst hat soeben die Regenwahrscheinlichkeit von 20 auf 40 Prozent nach oben korrigiert. Noch immer ist ein Trockenrennen also wahrscheinlicher, aber nicht mehr garantiert.

12:42 Uhr
Willkommen aus Sotschi!
Die letzten eineinhalb Stunden zum Start laufen. Kein Regen, um das gleich einmal vorweg zu nehmen, auch wenn dunkle Wolken im Hintergrund der Fahrerparade treiben und alle dick angezogen sind. Nach dem Wetter-Verschiebungen von gestern geht es heute also im normalen Zeitplan weiter, alle Details gibt es unten: