Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 2021: Award für besten Überholer der Saison eingeführt

Die Formel 1 ist ab sofort um eine Trophäe reicher. Der Überholkönig der Saison wird mit einem Award ausgezeichnet. Sebastian Vettel führt derzeit.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Sebastian Vettel könnte die Formel-1-Saison 2021 doch noch auf der ersten Position abschließen. Allerdings nicht in der Weltmeisterschafts-Wertung, sondern im Klassement der Fahrer mit den meisten Überholmanövern. Ab diesem Jahr gibt es für diese Kategorie einen eigenen Award, inklusive Pokal.

Der Award soll "den Mut von Fahrern würdigen, die auf der Suche nach Erfolg gewagte Manöver unternehmen" heißt es in der Presseaussendung, mit der diese neue Wertung bekanntgegeben wurde.

Sebastian Vettel liegt in Führung

Der Preis wird bereits nach dieser Saison zum ersten Mal vergeben, wobei alle Rennen seit dem Saisonbeginn in diese Statistik mit einfließen. Genaue Zahlen zum derzeitigen Stand gab die Formel 1 noch nicht bekannt. So viel wurde allerdings veröffentlicht: Sebastian Vettel führt die Wertung derzeit an.

Dieser Überholversuch gegen Esteban Ocon beim Ungarn-GP schlug fehl. Dennoch hat 2021 keiner so viele Überholmanöver hingelegt wie Sebastian Vettel. - Foto: LAT Images

Damit die Fans, was die Überhol-Statistik angeht, immer auf dem neuesten Stand sind, werden in den TV-Übertragungen neue Grafiken eingeführt, welche Übermöglichkeiten sowie den Stand im Überholmanöver-Ranking zeigen. Es wurde in der Aussendung allerdings nicht genauer erklärt, nach welcher Grundlage man die Manöver rechnet. So werden in den offiziellen Überhol-Statistiken beispielsweise Positionswechsel auf der ersten Runde nicht miteinbezogen.

Awards für schnellste Runde, Pole und schnellsten Stopp

Der Overtake-Award ist nicht der erste Preis, welcher abgesehen von den offiziellen Session- und WM-Wertungen an Formel-1-Fahrer verteilt wird. Seit 2014 wird in Zusammenarbeit mit dem Transport-Dienstleister DHL ein Preis für die meisten schnellsten Runden vergeben, außerdem wurde 2015 unter dem Namen DHL Fastest Pit Stop Award eine Wertung für das Team mit den schnellsten Boxenstopps eingeführt.

Seit 2016 wird in einem Voting in der Schlussphase eines jeden Grands Prix der "Driver of the Day" gekürt. Zusätzlich dazu ehrt Pirelli seit der Saison 2019 den Polesetter eines jeden Rennens mit dem Pole-Position-Award.

Sprint-Sponsor sorgt für Einführung

Die Überhol-Prämierung kommt aus einem neuen Sponsoren-Deal der Formel 1 mit der Webseite Crypto.com zustande, die bereits als offizieller Namenssponsor der Sprints in der Königsklasse vertreten ist. Beim Großen Preis von Großbritannien fand das erste dieser Kurzrennen zur Bestimmung der Startaufstellung statt. In Italien beim Brasilien-Grand-Prix in Sao Paulo - sofern dieses Rennen ausgetragen werden kann - gehen die beiden weiteren Sprints in diesem Jahr über die Bühne.