Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Neuer Helm für Sebastian Vettel: Pinkes Design mit BWT-Deal

Sebastian Vettel wechselt 2021 ein zweites Mal die Farben. Zum grünen Aston Martin gibt es ein neues Helmdesign in Pink. Partnerschaft mit Sponsor BWT.
von Florian Becker

Motorsport-Magazin.com - Sebastian Vettel macht mit dem Start der Formel-1-Testfahrten 2021 in Bahrain einen weiteren Schritt in die Zukunft. Durch den Wechsel von Ferrari zu Aston Martin erstrahlt auch sein Helmdesign ab diesem Jahr in einem neuen Design. Der Heppenheimer schloss eine Partnerschaft mit Teamsponsor BWT ab, welche den Kopfschmuck des viermaligen Weltmeisters neu gestaltet.

"Mit Sebastian konnten wir den idealen Botschafter gewinnen, der neben seinem sportlichen Erfolg unsere Mission - die Welt Schluck für Schluck ein bisschen besser zu machen - perfekt vertritt", so BWT-CMO Lutz Hübner. Der neue Werbeträger des Unternehmens setzt damit die Tradition seiner Vorgänger beim Rennstall aus Silverstone fort.

Der österreichische Sponsor stieg 2017 bei Force India ein und prägte von da an nicht nur das Design der Boliden, sondern auch das der Helme von den Piloten. Sergio Perez freute sich nach seinem Wechsel zu Red Bull unlängst darüber, den mit der Corporate Identity von BWT einhergehenden Anstrich in Pink abgelegt zu haben.

Für Vettel ist der Deal mit dem Hersteller für Wasseraufbereitungssysteme mehr als nur ein neues Helmdesign. "Die Zukunft ist wichtig. Wir alle müssen unser Bestes tun, um sie lebenswert zu gestalten, vor allem für Kinder und junge Menschen. Jeder von uns hat eine Verantwortung und nur gemeinsam können wir viel bewegen", so der 33-Jährige, der im vergangenen Jahr zunehmend mit umweltpolitischen Statements an die Öffentlichkeit herantrat.

Sebastian Vettel wechselt mit BWT das Design seines Formel-1-Helms für 2021 - Foto: BWT

"Auch und gerade als Formel-1-Fahrer fühle ich mich verpflichtet, auf Herausforderungen aufmerksam zu machen und dabei zu helfen, bestmögliche Lösungen zu finden. Deshalb freue ich mich, in BWT einen Partner gefunden zu haben, der die gleichen Ziele anstrebt", so Vettel weiter.

In den vergangenen Jahren traten neben Perez auch Esteban Ocon, Lance Stroll und kurzzeitig Nico Hülkenberg mit pinken Helmdesigns im BWT-Design an. Für Hübner ist die Vereinbarung mit Vettel ein neuer Meilenstein des Sponsorings in der Formel 1: "Sebastian ist nicht nur ein herausragender Sportler, sondern vor allem auch ein toller Mensch mit Prinzipien, einer klaren Meinung und Zivilcourage."

Für Vettel bedeutet das vom Branding bestimmte Helmdesign einen Schritt zurück zu seinen Anfängen in der Formel 1. Zwischen 2008 und 2014 war die Lackierung in hohem Maße durch Förderer Red Bull bestimmt. Mit dem Wechsel zu Ferrari adoptierte Vettel ein eigenes, klassisches Design in Weiß, das einzig von den Farben der deutschen Nationalflagge geschmückt war.

Der neue Helm orientiert sich an seinem seit 2015 genutzten Dekor. Die Grundfarbe ist ein in Rosa übergehendes Weiß. Der zuvor in Schwarz, Rot und Gold gehaltene Streifen ist in verschiedenen Tönen von Pink und Rot gehalten. Auf der Rückseite des Helmes prangt groß der Slogan von BWT.


Weitere Inhalte: