Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1: Boxen-Gerade in Silverstone nach Hamilton benannt

Große Ehre für Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Die Start-Ziel-Gerade in Silverstone trägt von nun an den Namen des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Lewis Hamilton hat in seiner Formel-1-Karriere mit Mercedes schon alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Jetzt wird dem siebenfachen Weltmeister eine weitere besondere Ehre zu Teil. Auf dem Silverstone Circuit wird die Start-Ziel-Gerade nach ihm benannt.

Die Entscheidung für die Umbenennung der "International Pits"-Geraden in "Lewis Hamilton Straight" traf der britische Rennfahrer-Klub (BRDC). Die Umbenennung sei ein angemessener Weg, um die zahlreichen Erfolge von Lewis Hamilton zu würdigen, die diesen zum erfolgreichsten Formel-1-Fahrer der Geschichte machten, so der BRDC.

Coulthard informiert Hamilton

Lewis Hamilton wurde die Nachricht am Rande des Grand Prix von Abu Dhabi von niemand geringerem als David Coulthard, in dessen Funktion als Präsident der BRDC, überbracht. "Ich war hocherfreut, diese Neuigkeit an Lewis weiterzugeben. Es ist das erste Mal in der Geschichte der Strecke, dass in Silverstone ein Streckenabschnitt nach einer Person benannt wurde", so der 13-fache Grand-Prix-Sieger.

Lewis Hamilton sicherte sich in seiner Formel-1-Karriere insgesamt sieben Siege auf dem britischen Traditionskurs und somit auch beim Großen Preis von Großbritannien. So viele wie noch niemand je zuvor. Seinen letzten Erfolg Anfang August rettete Lewis Hamilton auf spektakuläre Weise trotz eines Reifenschadens auf der letzten Runde über die Ziellinie.